Bayern spielt 1:1-Unentschieden

Welbeck hatte in der ersten Halbzeit die Riesenchance zur Führung

Bayern hat sich im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League 1:1-Unentschieden von Manchester United getrennt. Vidic brachte United in der 58. Minute in Führung. Schweinsteiger sorgte 10 Minuten später für den Ausgleich. Im zweiten Champions League-Spiel des Abends zwischen Barcelona und Atletico Madrid gab es ebenfalls ein 1:1.

Vidic traf per Kopf zur Führung
Vidic traf per Kopf zur Führung

Mit Thomas Müller statt Mario Mandzukic im Sturm machte Bayern von Anfang an ordentlich Druck im Old Trafford. Vergleichbar mit Szenen wie beim Handball kesselte Bayern United teilweise im eigenen Strafraum ein. 80 Prozent Ballbesitz und 60 Prozent gewonnene Zweikämpfe sprachen eine deutliche Sprache für die Münchner. Trotzdem blieb in Hälfte eins die ganz große Chance für die Bayern aus. Stattdessen hatte United die Riesenchance zur Führung: Nach einem Pass in die Spitze patzte David Alaba, so dass Danny Welbeck am Sechzehner alleine vor Manuel Neuer auftauchte. Der englische Nationalspieler versuchte sein Glück mit einem Heber, doch Neuer blieb clever stehen und parierte. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Bastian Schweinsteiger machte das wichtige 1:1
Bastian Schweinsteiger machte das wichtige 1:1

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel etwas offener. Nun hatte United mehr Spielanteile und kam häufiger vor das Tor der Bayern. Nach einem Eckball köpfte Vidic in der 58. Minute das 1:0 für Manchester. Wenig später reagierte Bayern-Coach Pep Guardiola und brachte Mandzukic für Müller ins Spiel. Das sollte sich bezahlt machen: Rafinha flankte in der 67. Minute in den Strafraum, fand Mandzuki, der den Ball mustergültig auf Schweinsteiger ablegte. Der wiederum zimmerte die Kugel in die Maschen. Gegen Ende des Spiels wurde Bayern wieder stärker, schaffte es aber nicht, United entscheidend in Bedrängnis zu bringen. Kurz vor Schluss holte Schweinsteiger Rooney von den Beinen und sah die Gelb-Rote Karte. 'Schweini' wird damit im Rückspiel genauso gesperrt sein wie Javier Martinez. Am Spielstand änderte sich nichts mehr. Mit dem 1:1 hält sich Bayern alle Möglichkeiten offen, im Rückspiel in der Allianz Arena den Halbfinaleinzug klar zu machen.

 

Barca nur 1:1 gegen Atletico

Neymar gelang der Ausgleich gegen Atletico
Neymar gelang der Ausgleich gegen Atletico

Barca kam im Parallelspiel nicht über ein 1:1 gegen Ligarivale Atletico Madrid hinaus. Innenverteidiger Pique musste früh verletzt ausgewechselt werden. Tore in der ersten Halbzeit waren Fehlanzeige, auch wenn Barca mehr Ballbesitz hatte und spielerisch überlegen war. In der zweiten Hälfte dann der Schock für Barca: Ex-Bundesligaspieler Diego traf in der 56. Minute in den Winkel und zur Führung für Atletico. Die konnte Neymar in der 71. ausgleichen. Am Ende blieb es beim 1:1. Atletico hat durch das Auswärtstor eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel und könnte im eigenen Stadion in der Lage sein, Barca rauszuhauen.