Bayern souverän gegen Sao Paulo Manchester City in Torlaune

Bastian Schweinsteiger spielte das erste Mal nach seiner Verletzung als einziger Sechser.

Beim Audi Cup gewinnt der FC Bayern überlegen gegen einen sehr defensiven FC Sao Paulo. Bastian Schweinsteiger führt das Team von der Sechser-Position an. Manchester City und der AC Mailand ballern wie wild um die Wette, am Ende hat ManCity aber mehr Tore auf dem Konto.

Beim Audi Cup, einem Vorbereitungsturnier in der Münchner Allianz Arena, hat der FC Bayern souverän mit 2:0 gegen den FC Sao Paulo gewonnen. Mario Mandzukic (55.) und Mitchell Weiser (87.) machten die Tore für die Bayern. Der Champions League-Sieger mühte sich zu Beginn gegen die extrem defensiv spielenden Brasilianer. Mehrere Umstellungen sorgten zudem dafür, dass die Bayern ein wenig Zeit brauchten um ihren Rhythmus zu finden. Bastian Schweinsteiger spielte als einziger Secher vor der Viererkette. Dort spielten mit Javier Martínez und Dante zwei weitere Spieler, die erst seit Kurzem wieder bei der Mannschaft sind. Als der FCB dann ins Rollen kam, sah man aber immer wieder aufblitzen, mit welchen Kombinationen in Zukunft zu rechnen ist. Arjen Robben spielte außerdem stark, wurde auch zum "Man of the Match" gewählt. Und auch Manuel Neuer konnte sich auszeichnen und hielt einen Elfmeter. Geschossen von Sao-Paulo-Keeper Rogerio Ceni.

Im zweiten Spiel des Abends ballerten Manchester City und der AC Mailand um die Wette. Beim 5:3-Sieg von ManCity trafen David Silva, Micah Richards, Aleksandar Kolarov und Edin Dzeko (2x) für die Engländer. Zwischenzeitlich steht es damit 5:0 für die "Citizens". Stephane El Shaarawy (2x) und Andrea Petagna treffen für Milan. Bereits zur Halbzeit sind alle acht Tore gefallen, die zweite Hälfte bietet zwar auch spektakuläre Chancen, aber keinen weiteren Treffer.