„Bayern ist mein Wunschgegner“ Marcel Schmelzer im Interview über die Champions League und den FC Malaga | Borussia Dortmund

5ddf4ea889934451c216d79ad65b8e39

Niemand Geringeres als Dortmunds Abwehrspieler Marcel Schmelzer überreichte der Mannschaft der JSG Jugendkickers Uelzen einen kompletten Trikotsatz des BVB. Das junge Team hatte das Glück bei einer fetten Verlosung zu gewinnen! In einem kleinen Interview verrät der Spieler außerdem, was er vom Champions-League-Knaller gegen den FC Malaga erwartet!

Marcel Schmelzer, der 48 Stunden zuvor noch für die Nationalelf beim Länderspiel gegen Kasachstan auf dem Feld stand, lieferte sich im Dortmunder „BORUSSEUM“ nach der Trikotübergabe mit den Kids noch heiße Duelle am Kickertisch und an der Torwand.

Danach stand der 25-Jährige den jungen Fußballern sogar noch für Fotos und Autogramme zur Verfügung!

Juniorreporter Marco Kusnierek hat dem BVB-Spieler ein paar interessante Fragen gestellt!

Hallo Marcel! Malaga ist in der letzten Runde überraschend gegen Porto weitergekommen. Wie schätzt du eure Chancen ein in den beiden Spielen?

Malaga ist ein sehr interessantes Los. Wir geben unser bestmögliches und wollen weiterkommen.

Gibt es einen persönlichen Wunschgegner für das Halbfinale?

Bayern!

Verliert man schon einen Gedanken an das mögliche Champions-League-Finale in London?

Nein auf gar keinen Fall. Wir denken von Spiel zu Spiel. Wir wollen am Samstag gegen Stuttgart gewinnen was schwer genug wird und danach Malaga schlagen.

Wie schätzt du deine Leistungen in der bisherigen Saison ein?

Natürlich kann man sich immer steigern, aber im großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden.

Was war dein persönliches Highlight dieser Saison?

Ganz klar das Tor zuhause in der Vorrunde gegen Real Madrid. Sowas bleibt in Erinnerung.

b6c91da0bc7d02336520b03b30357210

Marcel Schmelzer, der sich in der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart das Nasenbein gebrochen hat, wird vorraussichtlich heute Abend am Start sein. Zwar steht die Entscheidung noch nicht endgültig fest, aber er saß zumindest im Flieger nach Malaga.

VfB-Spieler Martin Harnik hatte Marcel Schmelzer einen ziemlich üblen Tritt ins Gesicht verpasst. Klar: Wenn „Schmelle“ heute Abend gegen den FC Malaga antritt, dann mit Maske: „Die Nase wurde genäht und gerichtet, damit wir keine Zeit verlieren. Denn Mittwoch soll es weitergehen. Dann aber mit Maske. Die lasse ich mir jetzt noch anfertigen und dann sollte das auch klappen“,erklärte er am Samstag auf seiner Facebookseite.