Barcelona will Gündogan

Der FC Barcelona ist an Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund interessiert.

Ein Gerücht jagt das nächste: Spanische Medien berichten, dass der FC Barcelona Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund verpflichten will. Das Erschreckende daran ist, das der 22 Jahre alte Senkrechtstarter angeblich eine Ausstiegsklausel im Vertrag hat. Wenn Gündogan wechseln wollte, wäre der BVB machtlos. Danach sieht es aber nicht aus.

Spätestens seit dieser Spielzeit kennt ganz Fußball-Europa Ilkay Gündogan. Der 22 Jahre alte Nationalspieler spielt - auch international - eine überragende Saison und wird immer wieder mit Bastian Schweinsteiger auf eine Stufe gestellt.

Nachdem Mario Götze dem BVB schon den Rücken gekehrt hat und die Zeichen bei Robert Lewandowski ebenfalls auf Abschied stehen, könnte eine weiterer Leistungsträger den Verein verlassen. Laut der Zeitung "Sport" hat Gündogan eine Ausstiegsklausel im bis 2015 laufenden Vertrag, so dass er für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Mio. Euro wechseln könnte. Auch bei Götze wurde der Borussia eine solche Klausel zum Verhängnis. Der Klub stand urplötzlich vor vollendeten Tatsachen - der Superdribbler war nicht zu halten.

Dennoch geht man in Dortmund von einem Verbleib Gündogans aus. Der "6er", der 2011 für fünf Mio. Euro aus Nürnberg kam, hat sich zuletzt mehrfach zu den Schwarz-Gelben bekannt. "Ich kann mir vorstellen, meinen Vertrag über 2015 hinaus zu verlängern. Ich weiß, was ich hier habe und was ich dem BVB zu verdanken habe", sagte Gündogan diesbezüglich. Noch vor kurzem versprach er: "Zu 100 Prozent weiß ich: Ich werde nächste Saison beim BVB spielen."