Barca+Real: Spieler ausspioniert? | Real Madrid und FC Barcelona lassen Spieler ausspionieren | Mesut Özil | Xabi Alonso

Werden Mesut Özil und Xabi Alonso von Real bespitzelt?

Ist da etwa ein Skandal im Anmarsch? Verschiedene spanische Medien berichten darüber, dass die Stars des FC Barcelona und von Real Madrid von ihren eigenen Klubs ausspioniert werden! Lest hier nach, was es damit auf sich hat!

Auch bei Barca stehen solche Methoden scheinbar an der Tagesordnung!
Auch bei Barca stehen solche Methoden scheinbar an der Tagesordnung!

Bei Real Madrid sind angeblich Mesut Özil und Xabi Alonso die Opfer der Bespitzelungsattacken des Klubs. Laut des Journalisten José Antonio Abellán hat Real die Beschattung in den letzten Wochen auf die beiden Spieler fokussiert. Der Klub möchte angeblich sicher gehen, dass die Fußballer kein ausschweifendes Privatleben führen, dass sich auf die Leistungen in der Mannschaft auswirken könnte. Mesut Özil ist wohl schon länger als bunter Hund im madrilenischen Nachtleben bekannt. Der Deutsche wird beschuldigt, sich hin und wieder nicht wie ein professioneller Spieler zu verhalten. Aber: Ist das ein Grund ihn zu beschatten?!

Sehr überraschend wird auch von der Überwachung Xabi Alonsos berichtet. Eigentlich gilt der Mittelfeldspieler als „Verlängerung“ von Coach José Mourinho. Die Beziehung der beiden ist eigentlich sehr freundschaftlich – trotzdem scheint der Trainer seinem Schützling nicht zu vertrauen! Und auch seine Leistungen lassen eigentlich keinerlei Rückschluss auf ein wildes Privatleben, der Spieler hat einen sehr guten Ruf. Könnte die Spionage-Aktion der Grund sein, dass der 31-Jährige seinen Vertrag bei den „Königlichen“ bisher nicht verlängert hat? José Mourinho zumindest ärgert sich schon länger über seine Spieler: „Es gibt Spieler, die finden ihr Privatleben wichtiger als den Fußball!“

Und: Auch bei Barca scheint die Überwachung der Spieler an der Tagesordnung zu stehen. Wie jetzt berichtet wird, ließ auch der weltberühmte Ex-Barca – und zukünftige Bayern-Trainer – Pep Guardiola seine Spieler ausspionieren. Sogar Detektive wurden auf die Profis angesetzt! In der spanischen Zeitung „El Confidencial“ meldet sich ein Vereinsinterner zu Wort: „Pep war besessen davon, dass die Spieler ein organisiertes Privatleben führen, dass sie keine Gaudi machen, weil sie dann nicht mehr die erwarteten Leistungen brachten.“

Es soll vor allem Gerard Piqué ziemlich übel erwischt haben. Der Spieler wurde sogar verfolgt, als er anfing sich mit Shakira zu daten! Die Detektive protokollierten obendrein, was für Drinks er in den Bars hatte!

Was haltet ihr davon? Ist es gerechtfertigt die Spieler so auszuspionieren? Oder einfach völlig daneben?! Schreibt eure Meinung in die Kommentarbox!