Weidenfeller bis zum Winter auf der Bank!

Roman Weidenfeller war gegen Hoffenheim überraschend nur auf der Bank.
Roman Weidenfeller war gegen Hoffenheim überraschend nur auf der Bank.

Roman Weidenfeller muss bis zur Winterpause vorlieb mit seinen neuen Platz auf der Bank nehmen. BVB-Trainer Jürgen Klopp hat jetzt eine Entscheidung in der Torwart-Frage gefällt!

Klopp zur Torwart-Diskussion: "Ich habe gestern ein längeres, sehr gutes Gespräch mit Roman gehabt und ihm gesagt, dass Mitch die letzten drei Spiele jetzt auch bekommen wird." Weidenfeller bleibt die Hinrunde also auf der Bank!

Klopp weiter: "Ich hatte mit Roman ein sehr gutes Gespräch, wie es nicht anders zu erwarten war. Wir arbeiten seit über sechs Jahren sehr gut zusammen."

Dennoch macht Klopp deutlich, dass diese Entscheidung nicht für die Rückrunde gilt. In der Vorbereitung entbrennt dann der Konkurrenzkampf neu: "Dann geht es wieder neu los. Roman hat bereits angefangen zu kämpfen", so der BVB-Trainer.

Ein Vorteil für Weidenfeller könnte sein, dass sein Mitchel Langerak vom 9. bis 31. Januar beim Asien-Cup mit Australien antritt. Da das Turnier auch noch in seinem Heimatland stattfindet, will er das Turnier auf jeden Fall spielen.

So oder so: Für Roman Weidenfeller war die Verbannung auf die Bank sicher nicht leicht! Jetzt hat sich der Dortmund-Torhüter erstmals dazu geäußert!

Gegenüber „Sport Bild Plus“ sagte Weidenfeller: „Das war eine rein sportliche Entscheidung vom Trainer, die ich natürlich akzeptieren werde.“