Lewandowski: "Heute würde ich Neuer wählen!"

Robert Lewandowski hat sich gegen Manuel Neuer entschieden.
Robert Lewandowski hat sich gegen Manuel Neuer entschieden.

Manuel Neuer ist bei der Wahl zum Weltfußballer nur auf Rang drei gelandet. Für viele eine Enttäuschung, doch der Bayern-Star hat zu wenig Stimmen bekommen! Selbst Teamkollege Robert Lewandowski hat nicht Neuer beim Ballon d’Or gewählt!

Anstatt Neuer hat Lewandowski den späteren Sieger Cristiano Ronaldo auf Rang eins (fünf Punkte) gewählt.  Erst auf Platz zwei kam bei ihm der Bayern-Torhüter (drei Punkte) vor Bastian Schweinsteiger (einen Punkt) auf Rang drei.

Zum Vergleich: Der peruanische Kapitän Claudio Pizarro hat Neuer vor Ronaldo und Angel di Maria gewählt. Schweinsteiger gab seine Stimmen an Neuer vor Philipp Lahm und Thomas Müller.

Inzwischen hat sich Lewandowski zu seiner Nicht-Wahl von Neuer geäußert. Dem "kicker" sagte der Angreifer: "Es war ein Fehler von mir, Ronaldo gewählt zu haben. Ich würde heute ganz klar Neuer wählen." Ihm täte es im Nachhinein leid. "Dass er noch nicht einmal Zweiter geworden ist, verwundert mich, auch der große Abstand zu Ronaldo ist nicht zu verstehen. Manuel ist ein großartiger Torwart und Typ", so der Pole weiter.

Dass Lewandowski Neuer nicht wählte, dürfte noch für reichlich Gesprächsstoff innerhalb der Mannschaft sorgen. Denn Neuer lag am Ende nur hauchdünn hinter Lionel Messi. Der argentinische Superstar bekam 15,76 Prozent aller Stimmen, Neuer 15,72. Zwei mehr Punkte, zum Beispiel von Lewandowski, hätten Neuer gereicht, um mit dem Star vom FC Barcelona auf Rang zwei mit jeweils 889 Stimmen gleichzuziehen!

Was hälst du von der Lewandowski-Wahl? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!