Arsenal kassiert 0:6-Klatsche

Andre Schürrle traf zum 2:0

Das hatte sich Arsene Wenger mit Sicherheit anders vorgestellt: Bei seinem 1000. Spiel als Arsenal-Trainer kassierte seine Mannschaft am Samstagnachmittag gegen Chelsea eine herbe 0:6-Schlappe. Andre Schürrle war mit einem Tor und einer Vorlage massiv am Erfolg der "Blues" beteiligt, die ihre Tabellenführung damit festigten. Arsenal, das gegen Chelsea mit Per Mertesacker und Lukas Podolski antrat, ist weiterhin Vierter.

Schon nach sieben Minuten lag Chelsea mit zwei Toren vorne. Eto'o hatte die Blues in der 5. Minute nach Vorarbeit von Andre Schürrle in Führung geschossen. Wenig später machte der deutsche Nationalspieler dann selbst eine Bude und erhöhte auf 2:0. Eine kuriose Szene ereignete sich in der 17. Minute. Arsenals Alex Oxlaide-Chamberlain ging im Strafraum mit der Hand zum Ball. Schiedsrichter Andre Marriner entschied auf Elfmeter, stellte aber nicht Oxlade-Chamberlain vom Platz, sondern Kieran Gibbs. Den Strafstoß verwandelte Eden Hazard zur 3:0-Führung. Noch vor der Halbzeitpause gelang dem Brasilianer Oscar das vierte Tor für Chelsea. In der zweiten Halbzeit erhöhte Oscar in der 66. Minute dann noch auf 5:0, bevor Mohamed Salah zum 6:0-Endstand traf. Chelsea-Coach Jose Mourinho sagte zum Erfolg seiner Mannschaft: "Wir haben in zehn Minuten gezeigt, dass wir dem Gegner keine Chance lassen wollten. Wir sind gekommen, um sie zu zerstören."

Die Tore seht ihr im Video!