Alarm beim FC Bayern München Robben warnt, Ribery verletzt, Neuer pausiert

Arjen Robben warnt seine Mitspieler vor zu lascher Einstellung

Nach der Niederlage gegen Leverkusen warnt Arjen Robben seine Mitspieler. Franck Ribéry ist weiterhin verletzt und Manuel Neuer pausiert im Pokal. Beim FC Bayern wird nach der ersten BL-Saisonpleite diskutiert und rotiert.

Nach der überraschenden und enttäuschenden 1:2-Pleite gegen Bayer Leverkusen von Bayern München meldet sich jetzt Arjen Robben zu Wort. Der Flügelflitzer warnt in einem Interview seine Mitspieler davor, nicht ihre Top-Leistung abzurufen. "Einige Spieler haben nicht ihr Niveau abgerufen. Wir müssen vom letzten Jahr lernen. Das muss ein Wake-up-Call sein", sagt Robben der "Bild". Letzte Saison starteten die Bayern zwar grandios, wurden dann aber noch von Borussia Dortmund abgefangen. Das soll in dieser Spielzeit nicht noch mal passieren.

Vor dem nächsten BL-Auftritt beim Hamburger SV steht jetzt das Pokalspiel beim 1. FC Kaiserslautern an. Und da wird der momentan beste Spieler des FCB, Franck Ribéry, wohl fehlen. Der Franzose schlägt sich immer noch mit Oberschenkelproblemen rum und wird aller Voraussicht nach geschont. Außerdem wird Stammtorhüter Manuel Neuer auf der Bank Platz nehmen. Weitere Kandidaten für die Rotation sind Mario Mandzukic, für den Claudio Pizarro einspringen könnte. Und auch Diego Contento und Anatoli Timoschtschuk können auf Einsätze hoffen, denn Holger Badstuber und Luiz Gustavo fallen ziemlich sicher auch aus.

Bringt sich Bayern durch die Rotation unnötig in Schwierigkeiten? Und hat Arjen Robben mit seinen Aussagen recht?