Aguero rettet Fan womöglich das Leben

Sergio Aguero.
Sergio Aguero hat die Notsituation eines Fans direkt erkannt.

Dass Sergio Aguero von Manchester City ein begnadeter Fußballer ist, ist kein Geheimnis. Nun hat der Stürmerstar auch seine menschliche Seite gezeigt. Der Argentinier hat das Premier-League-Spiel gegen den FC Everton eigenmächtig unterbrochen, weil ein Zuschauer in der ersten Reihe medizinische Hilfe brauchte. Dadurch hat er dem Anhänger womöglich das Leben gerettet.

Kurz vor der Ausführung eines Eckballs hat Aguero den zusammengebrochenen Fan gesehen. Der City-Star gestikulierte daraufhin mit seinen Händen und machte die Notärzte am Spielfeldrand auf die Situaton aufmerksam.

Daraufhin unterbrach der Schiedsrichter die Partie. Inzwischen soll es dem Fan wieder besser gehen. Am Ende gewann City zudem das Spiel mit 2:0.

Bei Twitter wollte Aguero selbst die Aktion nicht zu hoch hängen: „ „Ich habe doch nur das gemacht, was jeder andere auch getan hätte. Ich war im ersten Moment sehr beunruhigt. Ich wünsche ihm gute Besserung“, schrieb er.

Wir finden: Eine ganz große Aktion von einem geilen Spieler!