Abidal vor Comeback bei Barca

Eric Abidal während des Aufwärmens.

Nach seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining hat Barcelonas Eric Abidal das erste Spiel nach seiner Lebertransplantation bestritten. Der an Krebs erkrankte französische Verteidiger machte damit elf Monate nach der Operation einen wichtigen Schritt in Richtung Comeback. Wir stellen euch den Mann, der schon bald wieder in der ersten Mannschaft von Barca am Start sein könnte, heute genauer vor. Unser Comebacker des Tages ist Eric Abidal vom FC Barcelona.

Beim Testspiel gegen den französischen Zweitligisten FC Istres trug Abidal ermals seit seiner Lebertransplantation vor elf Monaten wieder das Trikot des FC Barlcelona. Der 33-Jährige französische Nationalspieler lief gegen seine Landsleute in der Innenverteidigung der Katalanen auf. Nachdem bei Abidal Leberkrebs diagnostiziert worden war, unterzog er sich im März 2011 einer Operation, bei der der Tumor aus der Leber entfernt wurde. Anschließend stand Abidal zunächst wieder auf dem Platz, ehe er sich im April 2012 einer erneuten Operation, bei dem ihm ein Teil der Leber seines Cousins als Spenderorgan verpflanzt wurde, unterziehen musste. Nun also das erste Spiel für Barca mit der Spenderleber – Abidals Comeback in der ersten Mannschaft steht bevor.

 

Eric Abidals Karriere

Eric Abidal wurde am 11. September 1979 im französichen Lyon geboren. Die Wurzeln seiner Abstammung liegen auf der französischen Karibikinsel Martinique. In Lyon begann Abidal mit dem Fußball und zwar beim Amateurklub AS Lyon Duchère. Dort machte der Verteidiger schnell auf sich aufmerksam, in der Folge sicherte sich der AS Monaco im Jahr 2000 die Dienste von Abidal. Im September 2000 spielte er das erste Mal als Profi in der Ligue 1 im Spiel gegen den FC Touluse. Nach zwei Jahren bei den Monegassen wechselte Abidal zum OSC Lille, bei dem er ebenfalls zwei Jahre blieb, bevor es weiter zu Olympique Lyon ging. Unmittelbar nach seinem Wechsel zu Lyon gab Abidal sein Debüt im französischen Nationalteam: Am 18. August 2004 trug der Verteidiger gegen Bosnien zum ersten Mal das Trikot der "Équipe Tricolore".

Abidals Erkrankung löste eine Welle der Solidarisierung aus. Auch Barca-Erzfeind Real Madrid bekundete auf T-Shirts Genesugswünsche für den Franzosen.
Abidals Erkrankung löste eine Welle der Solidarisierung aus. Auch Barca-Erzfeind Real Madrid bekundete auf T-Shirts Genesugswünsche für den Franzosen.

Mit Eric Abidal holte Olympique Lyon 2005, 2006 und 2007 den Meistertitel sowie den Liga-Pokal – was für ein Erfolg. Abdial geriet als "Säule des Erfolges" in den Fokus internationaler Topklubs und wechselte im Sommer 2007 für eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro zum FC Barcelona nach Spanien. Beim katalanischen Weltklub wurde Abidal schnell zum Leistungsträger und feierte zusammen mit den Teamkollegen Messi, Iniesta und Co. große Erfolge. Die erste Meisterschaft gewann der französische Nationalspieler in der Saison 2008/2009 mit den Katalanen. In den zwei folgenden Spielzeiten gelang Abidal mit Barca die Titelverteidigung – augrund von Verletzungen war er jedoch ab Anfang 2010 zweitweise außer Gefecht und verlor in der Folge seinen Stammplatz in der Innenverteidigung. Aufgrund der Verletzung von Barca-Kapitän Carles Puyol gelingt ihm zur Saison 2010/2011 der Sprung zurück in die Startformation der Truppe des damaligen Barca-Coachs Pep Guardiola.

Doch kurz nachdem sich der Verteidiger zurück in die erste Barca-Elf kämpfen konnte, folgte der Schock: Ärzte entdeckten an der Leber des Franzosen einen Tumor. Der FC Barcelona teilte am 15. März 2011 mit, dass der Verteidiger an Krebs erkrankt sei. Nur zwei Tage nach Bekanntgabe der Erkrankung unterzog sich Abidal einer Operation, bei der der Tumor entfernt werden konnte. Die Genesung machte schnelle Fortschritte, so dass der Franzose etwas überraschend bereits im Mai 2011 wieder im Barca-Kader stand und zwar beim CL-Clasico gegen Real Madrid. Unter tosendem Applaus wurde Abidal gegen Real kurz vor Schluss eingewechselt. Im anschließenden Finale trug Abidal beim Triumph über Manchester United sogar die Kapitänsbinde für Puyol.

Doch nur kurze Zeit später macht der Krebs dem Barca-Verteidiger wieder zu schaffen. Im April 2012 musste Abidal sich der Lebertransplantation unterziehen, bei der ihm ein Teil der Spenderleber seines Cousins eingesetzt wurde. Die Operation verlief ohne Komplikationen und Abidal befand sich schnell wieder auf dem Wege der Besserung. Nach sechs Monaten in Behandlung konnte der Franzose im Oktober 2012 zum ersten Mal nach der OP wieder trainieren und arbeitet seitdem am Comeback für Barca. Nachdem Vereinsärzte Abidal am 21. Februar 2013 für spielfähig erklärten, machte er nun sein erstes Testspiel. Ein weiterer Schritt in Richtung Comeback in der ersten Mannschaft ist für Abidal getan.

 

Steckbrief Eric Abidal

Name: Éric-Sylvain Bilal Abidal

Geburtstag: 11. September 1979

Geburtsort: Lyon, Frankreich

Größe: 1,86 m

Position: Abwehr, Innenverteidiger

Vereine als Aktiver: AS Monaco (2000-2002)

OSC Lille (2002-2004)

Olympique Lyon (2005-2007)

FC Barcelona (2007-heute)

Titelgewinne: Französische Meisterschaft: 2005, 2006, 2007

Französicher Liga-Pokal: 2005, 2006, 2007

Spanische Meisterschaft: 2009, 2010, 2011

Spanischer Pokal: 2009

Spanischer Supercup: 2009, 2010, 2011

Champions League: 2009, 2011

UEFA Super Cup: 2009, 2011

FIFA-Klub-Weltmeisterschaft: 2009, 2011