2.OP: Pechvogel Holger Badstuber 10 Monate Pause nach erneutem Kreuzbandriss

Pechvogel Holger Badstuber muss wahrscheinlich noch bis März 2014 pausieren.

Bayern-Verteidiger Holger Badstuber muss nach seinem zweiten Kreuzbandriss am selben Knie wahrscheinlich weitere 10 Monate pausieren. Das eingesetzte Kreuzband war erneut gerissen und wurde jetzt enfernt. Eine weitere Operation steht an, die Reha wird wohl bis März 2014 dauern.

Holger Badstuber wird das Pech nicht los. Nach seinem Kreuzbandriss im Dezember war er schon wieder auf dem Weg der Besserung. Nachdem er bereits wieder erste Trainingseinheiten absolviert hatte, riss das eingesetzte Kreuzband aber erneut. Nun wurde es bei einer Operation in Vail (USA) entfernt. Dabei wurde festgestellt, dass es "zu großen Teilen gerissen" ist, wie auf der Homepage des FC Bayern zu lesen ist. Bevor jetzt eine erneute sogenannte "Plastik" eingesetzt werden kann, müssen allerdings die Bohrlöcher der ersten Operation zuwachsen. Das kann einige Zeit dauern, erst danach kann dem Bayern-Verteidiger dann erneut ein Ersatz-Kreuzband eingesetzt werden.

Die Situation jetzt ist zwar sehr bitter, allerdings kann man bisher noch davon ausgehen, dass Badstuber nach Ablauf der zehn Monate wieder vollständig geheilt sein wird. Ein Karriereende des 24-Jährigen ist nicht zu befürchten. Bei der Reha darf nun aber nichts mehr schief gehen. Ein dritter Riss würde ziemlich sicher bedeuten, dass er nicht mehr Profi-Fußball spielen könnte. Deswegen ist auch die Pause dieses Mal besonders lang, eine vorsichtige und schonende Reha ist bis zur vollständigen Genesung absolute Pflicht.

Wir wünschen Holger Badstuber alles Gute und eine schnelle und problemlose Heilung!