22,5 Mio: Papa nach England? Papadopoulos

Wird Kyriakos Papadopoulos nach seiner langen Verletzung nicht mehr für den FC Schalke 04 auflaufen?

Kyriakos Papadopoulos ist auf Schalke ein echter Publikumsliebling. Doch seit fast einem halben Jahr fehlt der Grieche schon verletzt. Dennoch steht er bei den englischen Topklubs aus Manchester, dem FC Chelsea und Liverpool auf dem Wunschzettel. Und für 22,5 Mio. Euro kann er S04 verlassen, eine Ausstiegsklausel macht's möglich. Kehrt "Papa" nicht mehr in die Arena zurück?

Kyriakos Papadopoulos ist seit November verletzt! Das Knie des 20-jährigen Innenverteidigers macht immer wieder Ärger und musste mehrfach operiert werden. Zuletzt machte der Grieche zehn Tage Heimaturlaub, um den Kopf frei zu bekommen. Doch in der nächsten Saison soll er Schalkes Abwehr wieder zusammenhalten. Manager Horst Heldt sagt dazu: "Wir erwarten, dass Papa in der Sommervorbereitung wieder einsteigt."

Papadopoulos ist ein "Fußball-Malocher", haut sich in jeden Zweikampf voll rein und gibt immer 100 Prozent. Darum lieben ihn die Schalke-Fans. Aber genau diese Spielweise ist auch in England angesagt. Und angeblich sind mit Chelsea, Liverpool, Manchester United und Manchester City so ziemlich alle Topklubs von der Insel an dem Defensivspezialisten dran. Wird Papadopoulos Schalke vorzeitig verlassen?

Wie jetzt bekannt wurde, hat er eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Für 22,5 Mio. Euro könnte "Papa" wechseln. Auch wenn der Grieche ein wichtiger Spieler im Kader von S04 ist, könnte man das Geld gebrauchen. Sollten die Engländer die Kohle locker machen, würde Schalke den Publikumsliebling wohl ziehen lassen...