Ödegaard-Wechsel: Leihe im Sommer?

Martin Ödegaard steht vor einem Wechsel.
Wechselt Martin Ödegaard im Sommer auf Leihbasis zum FC Southampton?

Verlässt Supertalent Martin Ödegaard Real Madrid nach nur einer Saison wieder? Ein Wechsel des 16-Jährigen wird immer wahrscheinlicher!

Nun wird Celtic Glasgow für eine Leihe von Martin Ödegaard ins Spiel gebracht! Für einen Wechsel spricht: Sein Ex-Coach aus Norwegen, Ronny Deila, ist Trainer der Schotten. Zudem kann das Supertalent dort sogar Champions League spielen! Doch auch andere Vereine buhlen um Ödegaard!

 

Martin Ödegaard: Wechsel innerhalb Spaniens?

Seit seinem Wechsel zu den Königlichen verlief die Saison für Ödegaard alles andere als optimal. Stress mit Zinedine Zidane, kaum Einsatzzeit in der ersten Mannschaft. Auch unter Neu-Trainer Rafael Benitez wird sich das wohl nicht ändern, berichtet die "AS".

Der Trainer will Ödegaard daher verleihen, damit der Norweger Spielpraxis sammelt. Im Gespräch für einen Wechsel sind Villareal, Malaga und Betis Sevilla. Allerdings würde das erst nach der Real-Vorbereitung auf die neue Saison gehen. Denn in seinem Vertrag hat sich Ödegaard garantieren lassen, dass er diese bei den Real-Stars absolviert.

 

Ödegaard-Wechsel: Premier League als Ziel?

Wechsel Martin Ödegaard in die englische Premier League? Die Gerüchteküche brodelt!

Der englische „Mirror“ berichtet von einem Interesse des FC Southampton an einer Verpflichtung Ödegaards. Demnach wolle der Verein das Supertalent im Sommer ausleihen! Doch damit ist Southampton nicht alleine!

 

Ödegaard-Wechsel: Auch Villareal interessiert!

Das wäre ein Transfer-Hammer! Martin Ödegaard könnte im Sommer auf Leihbasis zum FC Villarreal wechseln!

Das berichtet zumindest "ABC". Demnach wolle der Tabellensechste der Primera Division Ödegaard zur neuen Saison ausleihen. Der Norweger könnte durch den Wechsel Spielpraxis in der höchsten spanischen Liga sammeln und womöglich in der Europa League eingesetzt werden. Bisher wird der 16-Jährige nur in der 2. Mannschaft von Real Madrid eingesetzt. 

Dabei wechselte Martin Ödegaard erst im Winter zu Real Madrid! Für den Ödegaard-Wechsel soll Real Madrid angeblich 3,5 Millionen Euro an Strömsgodset, dem Heimatverein des 16-Jährigen bezahlen. Je nach der Entwicklung des Supertalents kann der Betrag aber noch auf 7 Millionen Euro steigen.

Für den Ödegaard-Wechsel hat wohl auch Real-Superstar Cristiano Ronaldo mitgesorgt. Bei einem Gespräch der beiden soll CR7 zu dem Jugendlichen gesagt haben: "In einigen Jahren werde ich aufhören so viele Tore zu schießen, dann musst du meinen Platz einnehmen."

 

Ödegaard-Wechsel: Real macht ihn reich!

Auch finanziell lohnt sich der Wechsel zu Real Madrid! Angeblich soll Ödegaard bereits jetzt schon 2,25 Millionen Euro im Jahr verdienen. Der Norweger hat einen 3,5 Jahresvertrag bis Sommer 2018 unterzeichnet. Bis Saisonende soll er in der ersten Mannschaft mittrainieren, aber bei der Reserve unter Trainer Zinedine Zidane auflaufen.

Auch für Papa Ödegaard hat sich der Wechsel des Mittelfeldspielers gelohnt! Er bekommt einen Job in dem Nachwuchsbereich von Real Madrid. Zudem wurde den beiden Ödegaards eine Villa in Madrid gestellt. Die Mutter und die Geschwister von Martin bleiben zunächst in Norwegen.

Ödegaard zu seinem Wechsel zu Real Madrid: "Ich habe mich für Real entschieden, weil ich dort die beste Option gesehen habe, um mich weiterzuentwickeln, auch im persönlichen und privaten Bereich. Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Es ist einfach unglaublich, für den besten Klub der Welt spielen zu können. Real bietet die besten sportlichen Konditionen. Auf und neben dem Platz. Ich möchte der beste Spieler der Welt werden. Ob ich jetzt erst einmal bei Real B oder in der ersten Mannschaft spiele, ist nicht so wichtig."

 

Ödegaard-Wechsel: Real sticht Bayern aus

Ödegaard war in den vergangenen Monaten quer durch Europa gereist, um sich potentielle Klubs anzuschauen. Auch der FC Bayern München hat auf einen Wechsel des Offensivspielers gehofft. Doch der Rekordmeister hat den Kampf um Ödegaard verloren.

RÜCKBLICK: Der Ödegaard-Poker!

Martin Ödegaard wurde von vielen Topklubs gejagt. Zuletzt hieß es, dass dieses Foto seinen Wechsel zum FC Liverpool verriet.

Ödegaard hatte laut "Daily Mail" bereits das Trainingsgelände vom FC Liverpool besucht. Auf Twitter ist ein Foto aufgetaucht, was den 15-Jährigen zusammen mit seinem Vater in einem Liverpooler Lokal zeigte. Wurde dabei der Wechsel besprochen?

Dabei wurde Martin Ödegaard vor kurzem noch mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht!

Laut der spanischen "Marca" wird der 15-Jährige einen Fünf-Jahresvertrag bei Real Madrid unterzeichnen. Allerdings soll der Norweger dann an einen anderen spanischen Klub verliehen werden, damit er Spielpraxis sammeln kann.

 

Ödegaard-Wechsel: Bayern mit guten Karten?

Zuletzt hieß es, dass der FC Bayern München gute Chancen auf einen Wechsel von Martin Ödegaard haben soll!

Das zumindest glaubte Bayern-Scout Björn Andersson. "Martin fühlt sich beim FC Bayern gut aufgehoben", sagte er über einen möglichen Ödegaard-Wechsel in der "Bild". Der deutsche Rekordmeister steht demnach in intensiven Verhandlungen mit dem Supertalent aus Norwegen.

Allerdings hoffe auch andere Klubs auf einen Wechsel von Ödegaard. "Martin wird jetzt überall schnell erkannt. Deshalb müssen wir sehen, was wir machen", sagte sein Vater und Berater.

 

Ödegaard: Bundesliga "absolut vorstellbar"

Martin Ödegaard hat die Qual der Wahl. Der 15-Jährige wird von nahezu jedem Klub in Europa gejagt. Doch hat die Bundesliga die besten Chancen auf das Jahrhunderttalent?

Zu der "Sport Bild" sagte Martin Ödegaard: "Die Bundesliga ist eine ganz starke Liga. Das ist absolut vorstellbar." Wechselt er also zu einem Klub in Deutschland?

 

Martin Ödegaard: Drei Bundesligisten haben Interesse

Vor allem der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart sollen großes Interesse an Martin Ödegaard haben. Bei allen drei Vereinen soll der Norweger bereits auf dem Trainingsgelände gewesen sein. Vor allem der BVB ist dem Youngster dabei wohl in guter Erinnerung geblieben: "Jürgen Klopp selbst hat mit mir gesprochen. Er hat mir den Verein vorgestellt, mir erzählt, was Dortmund über mich denkt und welche sportliche Perspektive sie mir bieten können", sagte Martin Ödegaard.

Dennoch hat der BVB große Konkurrenz in Sachen Martin Ödegaard. Nach eigenen Aussagen ist der FC Liverpool der Lieblingsverein des Nationalspielers. Das sei aber kein  Faktor bei der Vereinswahl. "Ich spreche mit keinem Klub über Geld. Der Verein, für den wir uns entscheiden, muss einen Plan für Martins sportliche Entwicklung haben. Das ist das einzig Wichtige. Wenn wir einen Klub finden, der uns dies bieten kann, bin ich sicher, dass wir uns auch über alles andere einig werden", sagte Vater und Berater Hans Erik Ödegaard.

Die Bundesliga würde Martin Ödegaard reizen, doch eine Entscheidung wird wohl erst im kommenden Sommer fallen. Immerhin: Der 15-Jährige hat seine zweite Fremdsprache gewechselt - von Spanisch zu Deutsch! Vielleicht ist das ja ein gutes Omen.

 

Martin Ödegaard: Wechsel zu Real Madrid?

Doch die Spekulationen reißen nicht ab: Hat sich Real Madrid die Dienste von Norwegens Supertalent Martin Ödegaard gesichert? Das zumindest behauptet die spanische Zeitung "Mundo Deportivo".

Demnach sei Martin Ödegaard bereits auf dem Trainingsgelände von Real Madrid gesichtet worden sein. Der 15-Jährige soll sich alles ganz genau angeschaut und auch ein Gespräch mit Trainer Carlo Ancelotti geführt haben.

 

Martin Ödegaard: Real-Trainer weicht aus

Ancelotti selbst wich dem Thema Martin Ödegaard aus. Bei einer Pressekonferenz wurde der Trainer von Real Madrid auf das Gerücht angesprochen. Daraufhin sagte er, er wolle nicht über Spieler reden, die nicht in seiner Mannschaft sind. Das lässt natürlich Raum für Spekulationen!

Eigentlich schien der Wechsel von Martin Ödegaard zu Ajax Amsterdam fix. Doch nun hat sich Real Madrid in den Poker eingemischt. Das 15-jährige Riesen-Talent aus Norwegen ist einer der begehrtesten Spieler in Europa. Norwegische und holländische Medien haben zuvor übereinstimmend den Amsterdam-Wechsel vermeldet!

Offiziell bestätigt ist der Wechsel von Martin Ödegaard zu Ajax Amsterdam noch nicht. Real Madrid, FC Barcelona, Bayern München, FC Chelsea - eigentlich alle Topklubs wollen den Mittelfeldspieler verpflichten! Ajax-Trainer Frank de Boer: "In Madrid wollen sie einen Jungen wie ihn nicht. Er würde wahrscheinlich verliehen werden und es würde lange dauern, bis er eine Chance erhält. Wenn ich Martin wäre, würde ich mich für Ajax entscheiden. Hier kann er die nächsten Schritte machen."

 

Ödegaard-Wechsel: Ajax muss sich noch gedulden

Der "Telegraaf" berichtet, dass sich Martin Ödegaard in der nächsten Zeit das Vereinsgelände von Ajax Amsterdam anschauen will. Danach soll es dann zum Wechsel kommen. Kurios: Noch bis Dezember 2015 steht er bei Strömsgodset IF unter Vertrag. Einen Profi-Vertrag bei Ajax kann er jedoch erst zu seinem 16. Geburtstag, also am 17. Dezember 2014, unterschreiben.

Martin Ödegaard wurde zuletzt dadurch bekannt, dass er mit 15 Jahren bereits für die norwegische Nationalmannschaft gespielt hat!

 

Martin Ödegaard: Der neue Messi für Ajax?

Der 15-jährige Martin Ödegaard wird in seiner Heimat als Jahrhunderttalent gefeiert. „Ich habe schon vor der Saison gesagt, dass er der Komet dieser Saison sein wird und der jüngste Nationalspieler der Geschichte werden könnte. Ich bin von seiner bisherigen Entwicklung nicht überrascht. Jetzt kann ich es kaum noch erwarten, ihn im Einsatz zu sehen“, erklärte Nationaltrainer Per-Mathias Hogmo. Die norwegischen Medien vergleichen den Teenager bereits mit Lionel Messi. Zaubert er also nach seinem Wechsel für Ajax Amsterdam?

Seit dieser Saison spielt Martin Ödegaard für die Profi-Mannschaft von Strömsgodet IF und hat in 14 Partien bereits drei Treffer erzielt. Das hat natürlich schon europäische Topklubs auf den Plan gerufen. Zu den Interessenten sollen Manchester United und der FC Bayern München gehören.

Wäre der Wechsel von Martin Ödegaard zu Ajax Amsterdam nachvollziehbar? Poste deine Meinung als Kommentar unter die News!