Sorge um Rihanna

Übernimmt sich Rihanna?

Konzerte, Fotoshootings, Presse-Events und Party ohne Ende - Rihannas Alltag bietet keine Zeit, um Ruhe zu finden und mal durchzuatmen. Das macht sich nun auch gesundheitlich bemerkbar. Auf ihrer Welttournee musste Rihanna in ein Krankenhaus, um sich wegen ihrer Grippe behandeln zu lassen. Ihr Konzert in der schwedischen Stadt Malmö musste sie daraufhin wegen Krankheit absagen.

Nun raten Rihannas Ärzte zu einer Auszeit. Das Supergirl mute sich zu viel zu, kein Wunder, dass die Gesundheit da auf Dauer nicht mehr mitmacht.

Ein Insider aus Rihannas Umfeld erzählte der britischen Zeitung The Sun: "Rihanna funktioniert nur noch mit Ach und Krach, aber sie geht noch immer aus, trinkt und feiert. Sie hat keine Zeit, in der sie einfach mal abschalten kann. Sie verbringt ihre meiste Zeit im Studio, auf der Bühne oder in Clubs. Die Ärzte machen sich Sorgen, dass sie es übertreibt. Sie benötigt eine Auszeit, ansonsten wird sie noch anfälliger für weitere Krankheiten."

Und RiRi hat während ihrer Tour noch ein straffes Programm vor sich. Bis Ende des Jahres will sie noch 27 Shows in 17 verschiedenen Städten und sechs Ländern geben. Das bedeutet für sie beinahe jede Nacht in einem anderen Hotel zu übernachten, viel zu fliegen und verschiedene Zeitzonen zwischen den Ländern zu verarbeiten. Packt sie das?