Pietro Lombardi platzt der Kragen wegen dieser Lüge!

Das Trennungsdrama von Sarah und Pietro Lombardi geht immer weiter. In ihrer Doku-Soap "Die ganze Wahrheit" wollen beide jeweils ihre Sicht der Dinge erklären. Denn die beiden haben den Fremdgeh-Skandal total unterschiedlich erlebt. Gerade Sarah möchte sich in der Öffentlichkeit erklären können. Doch jetzt ist eine große Lüge aufgeflogen, die ALLES verändert! Die ganze Geschichte siehst Du im Video!

 

21. November 2016

 

Pietro Lombardi & Sonja Strano

Sonja Strano, die Mutter von Sarah Lombardi, hat ihr Schweigen in einem Interview gebrochen. Ganz offen sprach sie über die Beziehung von Sarah und Pietro und verriet, dass diese schon seit etwa einem Jahr am Ende sei. Außerdem soll Pietro davon gewusst haben, dass Sarah Kontakt zu ihrem Ex-Freund Michal T. hat. Wusste Pietro also mehr als er zugeben will? Ganz schön schwere Vorwürfe von Sonja Strano, wenn man bedenkt, dass sich Pietro bisher als "Opfer" in den Medien inszeniert.

Aber wie reagiert der junge Vater eigentlich auf die Anschuldigungen? Die Antwort gibt's im Video!

 

Update

Nach dem Fremdgeh-Skandal von Sarah Lombardi hat eine die ganze Zeit fest zu ihr gehalten: ihre Mutter Sonja Strano. Und die sieht ihre Tochter als Opfer der ganzen Trennung! Immer wieder betonte sie bei Facebook in den Kommentare, dass doch niemand von den Hatern die ganze Wahrheit kennen würde. Aber was ist denn eigentlich nun die Wahrheit?

 
 

Warum sind Sarah & Pietro Lombardi getrennt?

Nach über einem Monat hat Sonja Strano nun doch in einem bewegenden RTL-Exklusiv Interview über die Trennung von Sarah und Pietro ausgepackt. Unter Tränen verrät sie, dass die Ehe ihrer Tochter und Pietro schon seit einem Jahr am Ende sei. Außerdem habe Pietro gewusst, dass Sarah mit ihrem Ex-Freund Michal T. schreibt und sich auch mit ihm treffen würde. Sarahs Verhalten kann Mama Sonja zwar nicht für gut heißen, trotzdem findet sie es schade, dass Pietro die Ehe gleich aufgegeben hat.

 

Warum hat Pietro Sarah keine zweite Chance gegeben?

Sie hätte sich gewünscht, dass er ihrer Tochter noch eine Chance geben würde. Schließlich war Sarah diejenige, die viel für die Beziehung und die Karriere der beiden getan habe: „Sarah war diejenige die alles geführt und gemanagt hat. Pietro war mehr der Gefühlsmensch und das ist das, was Sarah auch braucht. Sie hat in ihrer Kindheit nicht viel männliche Liebe erhalten. Pietro hat ihr sehr gut getan.“

Dass die Ehe der Lombardis in einem Scherbenhaufen liegt, ist für die 47-Jährige offenbar nur schwer auszuhalten. Trotzdem muss sie sich wohl oder übel an die Situation gewöhnen – denn das Sarah und Pietro noch einmal zueinander finden, ist wohl sehr unwahrscheinlich.

 

Jetzt kostenlos BRAVO Live-News bei Whats App und im FB-Messenger: