So erkennst du Abzock-Apps!

Abzock Apps
So wirst du nicht abgezockt!

In den App-Stores darf jeder seine kleinen Programme zu Verfügung stellen. Für Programmierer eine coole Sache – aber nicht alle Apps sind gut für dein Handy oder sogar mit Viren belastet. Und manchmal zocken diese Apps dich ordentlich ab und du bist dein Geld los. Wir empfehlen übrigens auch einen Viren-Scanner auf deinem Smartphone zu Installiieren!

Wir haben ein paar einfache Tipps zusammengestellt, auf die achten solltest. So kannst du das Risiko minimieren, Opfer von Cyber-Kriminellen zu werden!

 

Lade nur aus einem seriösen App-Store runter!

Zieh‘ deine Apps nicht von irgendwo aus dem Netz, sondern aus einem seriösen Store herunter! Der Google PlaysStore oder der App-Store von Amazon sind eine gute Anlaufstelle. Wenn es eine App nicht in den Store geschafft hat, dann wird es schon einen  Sinn haben…

 

Wer hat die App gemacht?

Gibt es Kontaktdaten des App-Anbieters? Kannst du die Firmen-Adresse abrufen? Gibt es ein Impressum mit allen Daten? Je mehr Infos angegeben werden, umso professioneller arbeiteten der Entwickler und seine Firma. Wenn jemand seine Identität geheim hält, dann hat er meistens etwas zu verstecken.

 

Wann wurde die App zuletzt aktualisiert? 

apps 1
Hier siehst du, wann die App zuletzt aktualisiert wurde!

Wenn die App schon lange kein Update mehr bekommen hat, solltest du vorsichtig sein: Updates schließen auch Sicherheitslücken und zeigen, dass der Entwickler sich um seine App kümmert.

 

Kommentare und Bewertungen überprüfen

Logisch, oder? Lies dir vor der Installation auf alle Fälle die neuesten Kommentare und Bewertungen zur App durch. Klagen sehr viele User über die App und sind alle Bewertungen eher negativ…lass die Finger davon!

 

Was will die App für Berechtigungen?

Vor der Installation zeigt die App dir immer die gewünschten Berechtigungen an. Nicht einfach auf „Weiter“ klicken, sondern durchlesen. Es macht Sinn, wenn Apps mit Karten oder zur Navigation dich per GPS orten dürfen. Andere Apps, wie z.B. Games, brauchen das nun wirklich nicht, oder?

 

Werbung in Apps: Abzocke durch unerwünschte Abos!

Auch seröse Apps können dich in eine Abzock-Falle locken! Viele App-Entwickler bieten oft eine kostenpflichtige und kostenlose Version ihrer App an. Die kostenlose Version hat dann aber Werbung. Für die meisten User nicht weiter schlimm, aber oft nutzen Betrüger diese Werbung, um die Leute in teure Abos zu locken!

Oft läuft es dann so: Ein Werbebanner (z.B. mit: „Hol dir ein Gratis Game“) lockt Nutzer auf eine Website. Dort ist der Kostenhinweis aber so versteckt, dass man ihn oft nicht sieht – und mit dem Download des „kostenlosen“ Games hat man dann direkt ein Abo abgeschlossen. Oft merken User das Abo erst mit der nächsten Handy-Rechnung. Dies nennt man „WAP-Billing“, dabei wird eine Nummer der SIM-Karte ausgelesen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann WAP-Billing bei seinem Netzanbieter sperren lassen.