So cool ist ein Praktikum als Landschaftsgärtner/in

Anzeige

Ein Praktikum im Garten- und Landschaftsbau gibt dir einen Einblick in einen attraktiven, grünen Job mit Zukunftsperspektive. Check doch mal, ob das etwas für dich wäre!

So cool ist ein Praktikum als Landschaftsgärtner
Ob dieser grüne Job zu dir passt, findest du am besten mit einem Praktikum heraus!

Du willst in und mit der Natur arbeiten? Kreativ sein und mit deiner Arbeit den Menschen und der Umwelt etwas Gutes tun? Dann könnte der Job als Landschaftsgärtner/in genau das Richtige für dich sein. Mach es wie Insta-Star @lulusdreamtown – und schnuppere bei einem Praktikum in den Job-Alltag hinein! So kannst du hautnah miterleben, was dich in diesem Beruf erwartet. Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen.

So cool ist ein Praktikum als Landschaftsgärtner/in
Einen Tag lang probierte sich Insta-Star Lulu als Praktikantin im Gartern- und Landschaftsbau
 

Was bringt mir ein Praktikum?

In dieser Zeit siehst du genau, welche Aufgaben der Beruf als Landschaftsgärtner/in mit sich bringt und wie der Arbeitsalltag aussieht: So stellst du für dich selbst am besten fest, ob das dein Beruf sein könnte. Außerdem hast du die Möglichkeit, mit Leuten zu reden, die schon Erfahrung als Landschaftsgärtner/in haben. Deshalb trau dich und stell ihnen all deine Fragen zur Ausbildung und zum Beruf. Noch ein Pluspunkt: Bei den Betrieben kommt es super an, wenn du vor Beginn einer Ausbildung schon mal ein Praktikum in dem Bereich absolviert hast. Das steigert deine Chancen für eine Ausbildungsstelle!

 

Muss ich spezielle Fähigkeiten haben?

Besondere körperliche Voraussetzungen brauchst du nicht, solltest aber körperlich fit sein. Du arbeitest zwar hauptsächlich draußen, doch für viele schwereren Tätigkeiten stehen dir Geräte und Maschinen zur Verfügung. Landschaftsgärtner/innen brauchen auch Köpfchen! Das Hintergrundwissen, Planung, Vermessung und das Finden kreativer Lösungen sind Teil des Jobs. Und wie anspruchsvoll der sein kann, zeigt zum Beispiel das Bremer Unternehmen Baumrausch. Das hat nicht nur das Ziel, schöne Projekte umzusetzen, sondern auch positive Impulse in die Gesellschaft zu geben – in Deutschland genauso wie in weit entfernten Weltregionen.

So cool ist ein Praktikum als Landschaftsgärtner/in
Weil es als Landschaftsgärtner/in auch mal anstrengend werden kann, sind Gesundheit und körperliche Fitness wichtig!
 

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Du solltest dich für die Natur interessieren, gerne im Team arbeiten und handwerkliches Geschick mitbringen. Mit unserem großen Greenfluencer-Test kannst du schon mal abchecken, wie gut du dich im Grünen bereits auskennst. Ganz generell kannst du das Praktikum machen, wenn du auf die Hauptschule, die Realschule oder auf das Gymnasium gehst. Entweder als Pflichtpraktikum während der vorgegebenen Schulzeit oder auch als freiwilliges Praktikum in den Ferien. Du musst mindestens 15 Jahre alt sein.

 

Wo finde ich einen Praktikumsplatz?

Finde heraus, welche Garten- und Landschaftsbaubetriebe es in deiner Nähe gibt und erkundige dich dort nach einer Praktikumsmöglichkeit. Auf der Ausbildungs- und Praktikumsbörse für Landschaftsgärtner/innen gibt es online bundesweit Betriebe, die Praktikanten und Azubis suchen. Du kannst deinen Wohnort angeben und findest hier ganz einfach Betriebe in deiner Nähe.

 

Wie bewerbe ich mich?

Am besten rufst du einfach mal persönlich bei deinem gewünschten Betrieb an und teilst mit, dass du gerne ein Praktikum machen willst. Frage nach, ob eine Bewerbung per Post oder lieber per Email erwünscht ist. Danach schreibst du eine kurze Bewerbung. Keine Sorge, das ist gar nicht so schwer: Auf landschaftsgaertner.com findest du neben vielen weiteren Infos zu einem Praktikum auch eine Bewerbungs-Vorlage. Einfach auf Info-Point, dann auf „Für Interessierte“ klicken. Unten kannst du einen Praktikumsleitfaden mit der Muster Bewerbung downloaden. Total easy!