So beichtest Du am besten

Lüge, schlechte Note oder Affäre - lieber schnell beichten
Lüge, schlechte Note oder Affäre - lieber schnell beichten

Wir kennen das ja alle. Eine kleine Notlüge hilft uns allen schnell mal aus der Patsche.

Du hast eine ganz schlechte Note geschrieben? Oder Deine beste Freundin angelogen und jetzt merkst du, dass es ein großer Fehler war?
Okay, Du hast etwas falsch gemacht und gestehst es Dir ein. Jetzt musst Du nur noch den richtigen Weg finden, um es der betreffenden Person zu beichten.

Sei offen und ehrlich
Jetzt ist es passiert und Du kannst es nicht mehr ändern. Also stell Dich dem Problem und gib offen zu, welchen Mist Du gebaut hast.
Mehr als Hausarrest oder Taschengeldentzug kann es ja nicht geben.

Nicht zu lange warten
Umso länger Du wartest mit Deinem Geständnis, desto schlimmer wird es. Drucks nicht rum, sondern sag es grade aus raus.

Richtiger Moment
Den richtigen Moment gibt es vermutlich nicht. Aber direkt vor dem Schlafengehen ist vielleicht nicht der beste Augenblick. Versuch es beim gemeinsamen Mittagessen oder wenn Du den Eindruck hast, dass Deine Eltern grade entspannt sind.

Neutraler Ort
Wenn Du einer Freundin etwas beichten musst, dann empfiehlt sich ein neutraler Ort, wie ein Café oder im Park. Hier kann es sein, dass Dein gegenüber nicht so schnell ausrastet. 

Ausgleich schaffen
Du hast in dem einen Fach eine 2 oder sogar eine 1 bekommen? Wunderbar! Dann nimmst du diese Klassenarbeit mit der, auf die Du die schlechte Note hast und zeigst beide vor. Dann kann der Ärger nicht so groß sein, weil Du ja auch EINE gute Note mitbringst.

Say sorry (und mein es auch so)
Vergiss am Ende nicht Dich zu entschuldigen. Hoffentlich wird sie angenommen.
Rechne trotzdem damit, dass die Person sehr negativ auf deine Beichte reagiert. Mit einer heftigen Reaktion musst Du aber rechnen, wenn Du unehrlich bist.
 

Du wirst sehen: Nachdem Du gebeichtet hast, wird es Dir besser gehen und erleichtert sein. Ehrlichkeit währt doch meist am längsten.