"Shaun das Schaf - Der Film": exklusiver Clip

Im neuen Film  "Shaun das Schaf - der Film" landen Shaun und seine Freunde plötzlich in der Stadt!
Im neuen Film "Shaun das Schaf - der Film" landen Shaun und seine Freunde plötzlich in der Stadt!

Endlich kann unser Lieblings-Schaf Shaun auch wieder auf der großen Kino-Leinwand zeigen, was es drauf hat! Seit dem 19. März 2015 läuft das Kinoabenteuer von Shaun in allen deutschen Kinos!

Shaun das Schaf
 

Darum geht es in "Shaun das Schaf - Der Film":

Als Shaun beschließt einen Tag Urlaub zu machen und mal so richtig Spaß zu haben, führt das zu mehr Aufregung als er sich gewünscht hat. Durch Shauns Übermut verschlägt es den Bauern aus Versehen in die große Stadt...

Sogleich machen sich Shaun und seine wolligen Gefährten auf in den Großstadtdschungel, um das angerichtete Chaos wieder gut zu machen. Dort verstricken sie sich in ein immer größeres Durcheinander, lernen neue Freunde wie den Streuner Slip kennen, müssen aber auch immer auf der Hut vor dem Tierfänger Trumper sein, der mit eiserner Hand über das städtische Tierheim herrscht…

Klingt super lustig, oder? Hier gibt's bereits einen ersten Vorgeschmack im exklusiven Featurette, was dich in "Shaun das Schaf - Der Film" so alles erwartet:

 

Übrigens wurde "Shaun das Schaf - Der Film"  von den Machern von "Wallace & Gromit" und "Chicken Run" gemacht. Im Video kannst du sehen, wie der Film gedreht wurde! Shaun und seine Freunde werden aus Knete gebastelt. Damit es später aussieht, als bewegen sich die flauschigen Schafe, wird jede Bewegung in mehreren Schritten mit den Knetfiguren dargestellt und abgefilmt - dies nennt man Stop-Motion-Technik.

 
 

Tim Bendzko singt den Titelsong:

Der Titelsong von "Shaun das Schaf - der Film" stammt von Tim Bendzko und heißt "Laut und bunt". Zu dem Song hat ihn eine Szene ganz besonders inspiriert: "Es gibt eine Szene, in der Shaun zum ersten Mal in die große Stadt fährt und da kam mir die Idee, einen Song zu schreiben über die große, weite Welt, wie toll die doch auf den ersten Blick zu sein scheint. Vollkommen ausblendend, dass es dort auch die ein oder andere Schwierigkeit geben könnte.“

 

Das Musikvideo zu "Laut und bunt":