Schwimmer auf Rekordjagd

Markus Deibler, Benjamin Starke, Christoph Fildebrandt und Marco Di Carli

Bei den Olympischen Spielen in Londen hat es am Wochenende mehrere Rekorde im Schwimmen gegeben - darunter drei neue Weltrekorde! BRAVO Sport stellt euch die schnellsten Schwimmer der Welt vor!

Zuerst aber zu einem neuen deutschen Rekord. Den holte am Sonntagabend die 4x100m-Freistil-Staffel. Mit 3:13,52 Minuten landeten Markus Deibler, Benjamin Starke, Christoph Fildebrandt und Marco Di Carli zwar "nur" auf Platz 6, legten aber dennoch eine beeindruckende Bestleistung hin. "Die Taktik war: Volle Rotze, jeder bis zum Anschlag", fasst Schluss-Schwimmer Marco Di Carli die Ziele der deutschen Freitsil-Staffel zusammen. Wir gratulieren und sagen: Mission auf jeden Fall gelungen - auch wenn's am Ende nicht für eine Medaille gereicht hat!

 

Weltrekord bei Olympia

Dana Vollmer: Weltrekord über 100m Schmetterling
Dana Vollmer: Weltrekord über 100m Schmetterling

Dana Vollmer kann sich freuen: Sie ist die erste Frau weltweit, die 100m Schmetterling in weniger als 56 Sekunden zurücklegte. Mit 55,98 Sekunden sicherte sie sich am Sonntag nicht nur die Goldmedaille, sondern stellte zugleich einen neuen Weltrekord auf. Als jüngste Schwimmerin aller Zeiten wurde Vollmer im Alter von 12 Jahren zu den Vorrausscheidungskämpfen der USA für Olympia 2000 eingeladen, konnte sich aber nicht für eine Teilnahme qualifizieren. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen holte sie mit der 4x200m-Freistil-Staffel ihre erste Goldmedaille. Krass: Dana Vollmer leidet unter Herzrhythmusstörungen. Weil ihr Herz jeden Moment stehen bleiben kann, muss sie ständig einen Defibrillator bei sich haben.

Erster südafrikanischer Olympia-Sieger & Weltrekord über 100m Brust: Cameron van der Burgh
Erster südafrikanischer Olympia-Sieger & Weltrekord über 100m Brust: Cameron van der Burgh

Cameron van der Burgh stellte mit einer Zeit von 58,46 über 100m Brust nicht nur einen neuen Weltrekord auf. Als erster südafrikanischer Schwimmer siegte er bei Olympia. Van der Burgh hält auch den Weltrekord über 50m Brust. Als erster Mann legte er die Strecke 2009 in weniger als 25 Sekunden zurück.

Ye Shiwen: Weltrekord über 400m Lagen
Ye Shiwen: Weltrekord über 400m Lagen

Bereits am Samstag hatte die erst 16-Jährige Chinesin Ye Shiwen für eine Sensation gesorgt: Mit 4:28,43 Minuten stellte sie über 400m Lagen einen neuen Weltrekord auf. Dabei kraulte Shiwen ihre letzten beiden Bahnen sogar jeweils schneller als Weltrekordler Michael Phelps und Olympiasieger Ryan Lochte! "Ich werde künftig noch schneller sein", erklärte die Olympia-Siegerin selbstbewusst. Respekt!