Nach dem schwarzen Burger: Würdest du roten Burger essen?

Burger King roter Burger
So sieht der AKA Samurai Burger aus

In Japan weiß man, wie man auf sich aufmerksam macht - nämlich mit komisch aussehendem Essen! Nach dem schwarzen Burger bringt die Fast Food-Kette Burger King dort jetzt den roten Burger heraus.

Die Brötchen und die Käsescheiben des AKA Samurai Burgers sind mit rotem Tomatenpuder gefärbt. Das Design soll an einen Macaron erinnern.

Klingt nicht ganz so eklig wie der schwarze Burger - aber so richtig appetitlich sieht's trotzdem nicht aus, oder?

 

Der schwarze Burger von Burger King

Ist der nicht total verbrannt? Nein - ist er nicht! Den kann man so kaufen!

In Japan gibt es jetzt schwarze Burger bei Burger King - die Kreation nennt sich "Kuro Burger" (deutsch "schwarzer Burger"). Es gibt zwei Varianten "Kuro Diamond" und "Kuro Pearl". Jetzt haben die ersten Kunden ihre Burger auf Instagram gepostet. Und sie sehen in Wirklichkeit noch viel ekliger aus als auf den Plakaten...

schwarzer Burger bei Burger King Japan

 

10655087 337502929758153 1482362416 n

Doch wie werden die Burger und sogar der Käse schwarz? Das Brötchen wurde mit Bambus Holzkohle eingefärbt, die Zwiebel- und Knoblauchsauce wurde Tintenfisch-Tinte gefärbt und im Fleisch findet sich eine ganze Menge schwarzer Pfeffer. Auch im Käse findet sich Bambus Holzkohle. Ab dem 19. September 2014 kann man den Kuro Burger in japanischen "Burger King"-Läden kosten.