Sind Handys bald im Unterricht erlaubt?

Smartphone im Unterricht nutzen
Manche Lehrer sehen es gar nicht gern, wenn Schüler mit ihrem Handy in die Schule kommen.

Ohne Smartphone fühlen wir uns ganz schön "nackt". Also muss das Teil natürlich auch mit in die Schule. Viele Lehrer sehen das gar nicht gern. Schließlich könnten Schüler das Handy zum Schummeln benutzen. Die Organisation Bitkom fordert jetzt: Lehrer sollten den Umgang mit dem Handy nicht verbieten, sondern den Schülern zeigen, wie sie das Gerät sinnvoll in der Schule einsetzen können.

Bitkom hat 512 Schüler von 14 bis 19 Jahren aus ganz Deutschland befragt.

 

Handys sinnvoll in der Schule einsetzen

87 Prozent der Schüler geben an, auf dem Smartphone Musik zu hören.

So ist es sinnvoll: Natürlich können wir nicht mitten im Unterricht Musik hören und dadurch den Stoff verpassen. Doch mit deiner Lieblingsmusik kannst du in der kleinen Pause eine Runde abschalten und hast danach wieder neue Motivation für die nächste Stunde.

74 Prozent der Schüler fotografieren mit der Handy-Kamera das Tafelbild ab.

So ist es sinnvoll: Wenn du das Tafelbild abfotografierst, hast du die wichtigsten Aufschriebe immer auf deinem Handy mit dabei und kannst zum Beispiel am Morgen vor der Klassenarbeit noch einmal schnell durch alle Bilder scrollen. Abschreiben solltest du das Tafelbild trotzdem. Denn beim Schreiben kannst du den Stoff verinnerlichen und ihn dir so viel besser merken. Außerdem fällt dir beim Schreiben direkt auf, wenn du etwas nicht verstehst, und du kannst sofort nachfragen.

56 Prozent, also rund die Hälfte der Schüler, suchen während des Unterrichts auf dem Handy nach Informationen zum Thema.

So ist es sinnvoll: Jeder Lehrer freut sich, wenn dich ein Thema so sehr interessiert, dass du mehr darüber wissen willst. Im Internet findest du zu jedem Thema unzählige weitere Infos. Lass dich durch die Suche im Netz aber nicht von dem ablenken, was der Lehrer gerade sagt. Sonst verpasst du vielleicht wichtige Infos für den nächsten Test. Warte mit der Internet-Recherche also besser auf die nächste Pause oder den freien Nachmittag.

In der Umfrage gaben 10 Prozent an, dass sie das Handy zum Schummeln benutzen.

So ist es sinnvoll: Auch wenn du dich sonst nicht von deinem Smartphone trennen kannst, bei der Klassenarbeit solltest du es auf jeden Fall ausschalten. Wenn dich ein Lehrer dabei erwischt, wie du während der Klassenarbeit dein Handy benutzt, gibt's wahrscheinlich eine glatte 6. Denn Lösungen aus dem Internet abschreiben ist genauso wenig erlaubt wie beim Nachbarn schauen.