RWBY: Monty Oum verstorben

Monty Oum war der kreative Kopf hinter der animierten Webserie "Rwby"
Monty Oum war der kreative Kopf hinter der animierten Webserie "Rwby"

Traurige Nachrichten aus den USA: Gestern verkündete das Unternehmen "Rooster Teeth", dass einer ihrer kreativsten Köpfe leider verstorben ist.

Monty Oum starb am 1. Februar 2015  im Kreise seiner Familie. Er wurde nur 33 Jahre alt. Zehn Tage vor seinem Tod fiel Monty ins Koma, Auslöser war eine allergische Reaktion während einer medizinischen Behandlung. Monty hinterlässt seine Ehefrau und seine Eltern und Geschwister. 

 

Das offizielle Statement von Rooster Teeth:

 

Große Bekanntheit erreichte Monty mit seiner Web-Serie RWBY

Die Animationsserie wurde zu großen Teilen von Monty fast alleine produziert - von der Story bis hin zu den Animationen. Die Serie war sozusagen sein  "Baby".  

Von RWBY gibt es zwei Staffeln, alle Folgen sind kostenlos im Internet zu sehen. Wie es jetzt mit der Serie weitergeht, ist noch ungewiss.

 

Fans und Kollegen trauern um Monty: