Ross Lynch

 

Steckbrief Ross Lynch

Zusammen mit seinen vier Geschwistern gründet Ross Lynch die Band R5. Er spielt in der Band zusammen mit seinem älteren Bruder Rockey Lynch Gitarre. Sein Bruder Riker Lynch spielt Bass, seine Schwester Rydel Klavier und der enge Freund der Familie Ellington Ratliff Schlagzeug.

Durch ihre Songs aus einer Mischung aus Pop und Rock haben die fünf Nachwuchsmusiker schnell eine wachsende Fangemeinde. Ross Lynch spielt jedoch nicht nur gerne Gitarre. Er singt, turnt und tanzt auch hervorragend. So kommt er in die Tanzformation Rage Boyz Crew. Seinen ersten Auftritt im Fernsehen hat er mit gerade einmal zehn Jahren in "So You Think You Can Dance". Mit der Rolle als Austin Mond in "Austin & Ally" gelingt ihm 2011 der Durchbruch.

Biografie Ross Lynch
Ross Lynch wird am 29. Dezember 1995 in Littleton, Colorado geboren. Seine Eltern sind Mark und 'Stormie' Lynch. Ab der vierten Klasse geht er nicht mehr zur Schule und wird stattdessen Zuhause unterrichtet. Ross Lynch besitzt ein sehr gutes Gehör und kann auf der Gitarre durch Zuhören die Akkorde perfekt nachspielen. Er ist zweitjüngstes Kind der Familie. Er wächst mit seinen drei Brüdern Riker, Ryland und Rocky und Schwester Rydel in harmonischen Verhältnissen auf. Als Ross zwölf Jahre alt ist, zieht die Familie nach Kalifornien, um den großen Traum seines Bruders Riker Lynch wahr werden zu lassen: Er will Schauspieler werden. Seit 2009 spielt sein älterer Bruder die Rolle des Warble Jeff in "Glee". Hierdurch kommt die Familie in Kontakt mit der Showbranche und Ross zu seiner ersten Rolle. Bekannt wird er 2011 durch seine Rolle als Austin Moon in der Disney-Produktion "Austin & Ally".