Robin Williams ist tot

Robin Williams ist mit 63 Jahren gestorben

Schock um Hollywood-Star Robin Williams! Er wurde tot in seiner Wohnung gefunden...

Diese Nachricht erschüttert die Welt: Hollywood-Star Robin Williams ist tot! Der Schauspieler wurde am Montag (11. August) leblos in seiner Wohnung in Tiburon bei San Francisco aufgefunden. Er wurde 63 Jahre alt.

Laut der Polizei von Marin County in Kalifornien hat sich Robin selbst das Leben genommen haben. Ersten Untersuchungen nach handelte es sich um Selbstmord durch Ersticken - Robin Williams soll sich erhängt haben. Der "Jumanji"-Star litt unter Depressionen und war außerdem gerade wegen Alkoholproblemen in einer Entzugsklinik in Minnesota.

Seine Frau Susan Schneider hat sich bereits zu dem tragischen Vorfall gemeldet: "Heute Morgen habe ich meinen Ehemann und meinen besten Freund verloren, und die Welt einen ihrer beliebtesten Künstler und wunderschönsten Menschen. Ich bin untröstlich!" Und sogar US-Präsident Obama sprach seine Trauer aus: "Robin Williams war Soldat, Arzt, Genie, Nanny, Präsident, Professor, ein lärmender Peter Pan und alles dazwischen. Aber er war einzigartig."

Bekannt wurde Robin Williams durch zahlreiche Filme, zum Beispiel "Mrs. Doubtfire", "Der 200 Jahre Mann oder "Der Club der toten Dichter". Für seine Rolle in "Good Will Hunting" erhielt er 1998 sogar einen Oscar.

Wir sprechen unser Beileid aus!

 

Diese Filme mit Robin Williams kommen noch

Nach seinem tragischen Tod erscheinen noch insgesamt drei Filme, in denen Robin Williams zu sehen sein wird.

Sein letzter großer Blockbuster: "Nachts im Museum 3: Das geheimnisvolle Grabmal". Wie in den vorigen beiden Teilen wird er auch im dritten Part als Teddy Roosevelt für Abenteuer sorgen. Am 18. Dezember wird der Film in den deutschen Kinos starten.

Zeitgleich erscheint in Amerika der Weihnachtsfilm "Merry Friggin' Christmas". Darum geht's: Um seinem Sohn rechtzeitig die Geschenke zu bringen, muss Boyd Mitchler (Robin Williams) eine lange Reise mit seinem nervigen Vater antreten...

Eine eher ernste Rolle übernahm der Schauspieler im Movie "Boulevard". Darin spielte er Nolan Mack, der seit 26 Jahren in der selben Bank arbeitete. Plötzlich lernt er Leo - der sein Leben auf den Kopf stellt! Wann dieser Streifen in die Kinos kommt, ist noch unklar...

 

Robin Williams: Seine 10 wichtigsten Rollen

 

"Die Club der toten Dichter" (1989)
"Die Club der toten Dichter" (1989)

 

 

"Hook" (1991)
"Hook" (1991)

 

 

"Aladdin" (Sprechrolle / 1992)
"Aladdin" (Sprechrolle / 1992)

 

 

"Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen" (1993)
"Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen" (1993)

 

 

"Jumanji" (1995)
"Jumanji" (1995)

 

 

"Flubber" (1997)
"Flubber" (1997)

 

 

"Good Will Hunting" (1997)
"Good Will Hunting" (1997)

 

 

"Patch Adams" (1998)
"Patch Adams" (1998)

 

 

"Der 200 Jahre Mann" (1999)
"Der 200 Jahre Mann" (1999)

 

 

"Nachts im Museum" (2006)
"Nachts im Museum" (2006)

 

 

Die Stars trauern um Robin Williams

 

 

Robin sprach Lampengeist Dschinni im Film "Aladin". The Academy of Motion Picture Arts & Sciences twitterte nun ein Foto aus dem Film. Der Titel zu dem Tweet: "Genie, you’re free." (Genie, du bist frei)