Robert Pattinson liebt seinen Hund Bear

Robert Pattinson
Robert Pattinson

Er hat ihn vor einer Bar gefunden. Der Schäferhund-Mix wurde ausgesetzt und von Robert Pattinson und seiner Freundin Kristen Stewart aufgenommen. Mit zur Premiere von "Wasser für die Elefanten" durfte der süße Vierbeiner aber nicht.

Rober Pattinson ist ein echter Tierfreund. Dabei hat es ihm nicht nur die Elefantendame Tai angetan, die er für seinen neuen Film "Wasser für die Elefanten" mit Pfefferminzbonbons überzeugte (BRAVO.de berichtete). Sein Herz schlägt auch für seinen Hund Bear.

Den Schäferhund-Mix fand Robert vor einer Bar in einer Mülltonne in Louisiana. Der kleine Kerl wurde herzlos ausgesetzt. Robert Pattinson nahm ihn mit ins Hotel, in dem er sich mit seiner Freundin Kristen Stewart ein Hotelzimmer teilte.

Rob und Kristen versuchten dem Hund anzutrainieren, sein Geschäft auf dem Balkon des Hotelzimmers zu erledingen, doch das war gar nicht so einfach.

"Ich versuchte ihn stubenrein zu bekommen, so dass er auf den Balkon des Hotelzimmers ging... Es war so windig in Vancouver, die Tür schlug in sein Gesicht und ich dachte nur 'Neeiiin'."

Bear begleitete Robert Pattinson und Kristen Stewart auch ans Set von "Breaking Dawn". Zur Premiere von "Wasser für die Elefanten" nach Berlin kam er allerdings nicht mit. Rob erzählte unserer BRAVO.de Reporterin, dass Bear in Los Angeles geblieben ist und dass er hofft, den süßen Hund behalten zu können - immerhin hat Robert Pattinson einen vollen Terminplan.

Das exklusive BRAVO.de Interview zu "Wasser für die Elefanten" gibt's demnächst auf BRAVO.de!