Rihanna über Chris Brown: "Seine Tat ekelt ihn an"

Rihanna auf dem "Rolling Stone"-Cover

Rihanna und Chris Brown sind wieder ein Paar. Das haben wir längst vermutet (» wir berichteten), doch jetzt erst ist es offiziell. In einem Interview mit dem Musikmagazin "Rolling Stone" spricht die 24-Jährige nun erstmals über ihre Liebe zu dem R'n'B-Star, der sie vor vier Jahren krankenhausreif prügelte.

"Wir schätzen uns gegenseitig. Wir wissen genau, was wir aneinander haben und möchten das auf keinen Fall missen", verrät Rihanna der Zeitschrift. Was andere von ihrer Beziehung halten, interessiert die "Diamonds"-Sängerin nicht mehr. "Ich habe entschieden, dass es für mich wichtiger ist, glücklich zu sein. Und wenn es ein Fehler sein sollte, dann ist es mein Fehler."

>>Alle News zu Rihanna findest Du hier!

RiRi ist fest davon überzeugt, dass sich Chris Brown geändert hat. Sollte er sich jemals wieder so verhalten wie damals, sei sie bereit zu gehen. "Er kann sich das nicht noch einmal erlauben, so auszurasten, so Rihanna. "Ich bin mir sicher, dass ihn seine damalige Tat anekelt. Er hat einen Fehler gemacht, und dafür bezahlt".

Hoffentlich behält RiRi damit Recht. Chris Brown sorgt derweil jedoch wieder für Negativ-Schlagzeilen. Er soll in eine Schlägerei mit dem Rapper Frank Ocean verwickelt gewesen sein. Ist er etwa doch noch der Alte? Was sagst Du zu der ganzen Sache? Hat die Liebe von Rihanna und Chris eine Zukunft?