Riesen-Zoff um Jana

Sie sorgt für Ärger: Jana Beller
Sie sorgt für Ärger: Jana Beller

Der Modelvertrag mit Jana Beller, "Germany's Next Topmodel" von 2011, wurde fristlos gekündigt. Jetzt meldete sich Günther Klum zu Wort und verriet, wer Schuld an allem ist. Der Vater von Supermodel Heidi ist stinksauer.

Wie wir bereits gestern HIER berichteten, wurde der Modelvertrag mit Jana Beller fristlos gekündigt. Grund dafür waren die ständigen Terminabsagen von "Germany's Next Topmodel" 2011. Im Interview mit "BILD" äußerte sich jetzt Heidi Klums Vater Günther zum Riesen-Zoff um Jana. Für den Chef der Modelagentur "ONEeins" ist Janas Freund Dimitri Schuld an allem: "Das Problem mit Jana war ihr Freund Dimitri, der uns sagte, er hätte die letzte Entscheidung über alles, was Jana macht. Seitdem kam keiner mehr an sie heran. Wir haben alles Erdenkliche versucht, sie zu erreichen, per Brief, per Fax, per E-Mail, es kam nie eine Antwort. Man konnte keine Termine mehr machen, keine Aufträge mehr buchen. Das war kein professionelles Arbeiten mehr, darum mussten wir uns von ihr trennen."

Weiter heißt es von Günther Klum: "Dimitri meint wohl, er könne Jana jetzt alleine managen. Um es vorsichtig auszudrücken, finde ich sein Verhalten sehr seltsam. In diesem Falle hat er schon einmal zu hoch gepokert." Doch damit nicht genug. Auch Janas Anwalt David Gappa meldete sich zu Wort und stellte die Situation anders dar: "Dass ONEeins Jana Beller gefeuert hat, entspricht nicht der Wahrheit. Ich habe mit ihrer Vollmacht die vermeintlichen Verträge bereits am 21. Juli einseitig beendet."

Und was meint Jana zu der Aktion? Auch sie konnte von Bild dazu befragt er: "Mir geht es gut. Ich bin froh, dass alles vorbei ist. Ich verfolge meinen Traum, international Karriere zu machen."

Wir sind gespannt, wie die weitere Karriere von Jana Beller weitergehen wird und hoffen, dass sie kommende Termine nicht wieder absagt.