Rätselraten um den Unfalltod von "Marienhof"-Star!

Unfalltod: Julia wurde überfahren, als sie nachts einen Igel von der Fahrbahn retten wollte
Unfalltod: Julia wurde überfahren, als sie nachts einen Igel von der Fahrbahn retten wollte

Julias Tod: Indizien wider- sprechen den Angaben des Unglücksfahrers . . .

Die Umstände des Unfalltodes der ?Marienhof?-Schauspielerin Julia Palmer-Stoll sind doch nicht so eindeutig, wie zunächst ermittelt.

Das Unglück geschah am vergangenen Mittwoch: Julia hatte auf ihrer nächtlichen Heimfahrt in der Nähe von Dachau bei München angehalten, um einen Igel von der Fahrbahn zu retten. Dabei war sie von einem Opel erfasst und 30 Meter weit mitgeschleift worden.

Der Fahrer des Opel hatte gegenüber der BILD-Zeitung erklärt, er sei nur 45 km/h gefahren und hätte Palmer-Stoll im Dunkeln nicht gesehen, da ihn das eingeschaltete Fernlicht von Julias geparktem Auto geblendet habe.

Nach Polizeiermittlungen sprechen inzwischen einige Indizien gegen diese Darstellung. Julias Vater hat jetzt sogar Strafanzeige gegen den Todesfahrer gestellt.

Laut BILD stimmen wichtige Punkte mit diesen Aussagen nicht überein:

- Die Straße war im Abstand von 50 Metern mit Laternen beleuchtet.

- Julias Vater: ?Der Fahrer sagt, er sei mit Tempo 45 gefahren. Ich war an der Unfallstelle, habe es ausprobiert. Bei Tempo 45 kam mein Auto nach sechs Metern zum Stehen, nicht nach 30!?

- Der Unfallfahrer sagte, Julias eingeschaltetes Fernlicht habe ihn geblendet. Julias Wagen stand aber nicht exakt in Fahrtrichtung, sondern in Richtung Straßenrand.

Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter mit einer genauen Untersuchung beauftragt. Das Ergebnis soll in einer Woche vorliegen.

Zurück zu: Sprechverbot - Justin sagt's mit Kreide!

Zurück zu: Destiny's Child trennen sich!