Prügelszenen:

Prügelszenen:
Prügelszenen:

Beim VfL Wolfsburg fliegen die Fäuste!

Liegen beim Deutschen Meister etwa die Nerven blank? Am Sonntag kassierte der VfL Wolfsburg gegen den HSV eine herbe 2:4-Heimniederlage, beim Training am Dienstag dann gingen zwei Spieler im Training aufeinander los ? was war geschehen?

Nach einem Trainingskick gerieten Stürmer-Star Edin Dzeko (23) und Neuzugang Karim Ziani (27) aneinander. Ziani attackiert Dzeko so heftig, dass dieser beinahe stürzt. Daraufhin lässt dieser dann das Bein stehen ? was wiederum Ziani auf die Palme bringt: es fallen Schimpfwörter, die beiden Spieler pöbeln sich an.

Dann fliegen die Fäuste. Der kleine Franzose (1,69 m) stürmt auf den großgewachsenen Dzeko (1,92 m) zu, dieser stößt seinen Teamkollegen weg ? worauf hin dieser zum Fausthieb ansetzt. Alex Madlung und Zvjezdan Misimovic gehen dazwischen, verhindern eine handfeste Schlägerei.

Ziani, für fünf Millionen Euro zum Anfang der Saison nach Wolfsburg gewechselt, ist im Team umstritten: zu durchwachsen seine Leistungen, zu mangelhaft seine Defensivarbeit. Kaum einer seiner Mannschaftskollegen ist zufrieden mit dem 27-jährigen Mittelfeldakteur. Dzeko ist indes einer der Leader der Mannschaft, (auch) durch seine 26 Saisontore wurde der VfL Deutscher Meister.

Kurz nach dem Faustkampf gaben sich die Streithähne unter den Augen von Trainer Armin Veh die Hand, begruben ihren Streit. Als sich im April das letzte Mal zwei VfL-Profis prügelten (damals Alvim und Misimovic) holte Wolfsburg wenige Wochen später den Titel?