Piratenschlachten mit "Age of Pirates 2"

''Age of Pirates 2'': PC-Piraten-Rollenspiel  mit Karibik-Setting,  diesmal aber deutlich komplexer!
''Age of Pirates 2'': PC-Piraten-Rollenspiel mit Karibik-Setting, diesmal aber deutlich komplexer!

Auch das neue "Age of Pirates" bleibt den Wurzeln der Reihe treu: Ein Piraten-Rollenspiel für den PC mit Karibik-Setting, doch diesmal um einiges komplexer. Die Landratten des Fachmagazins gamesTM stürzten sich in die Welt der Pistolen, Plünderer und Piraten und haben das Game getestet.

Zu Beginn wird aus den drei Klassen Kaufmann, Abenteurer und Korsar die Berufung des eigenen Helden gewählt, Eigenschaftspunkte vergeben und sich einer von vier verschiedenen Nationen verschrieben. Danach geht?s gleich auf das Oberdeck des eigenen Schiffs, der Schiffsmann gibt eine Nachhilfestunde im Fechten.

Die Kämpfe werden komplett in Echtzeit aus der Verfolgerperspektive ausgetragen. Mit der Tastatur wird der Freibeuter bewegt und Heiltränke eingeworfen, die Maus bestimmt die Umsicht und deren Tasten lösen verschiedene Angriffsmanöver aus. In einer Stadt, die unter der gleichen Flagge steht wie der eigene Pirat, müssen danach neue Mannschaftsmitglieder angeheuert und erste Missionen bewältigt werden.

Dort wird der Spieler auch das erste Mal mit dem komplexen Handelssystem konfrontiert, und nicht nur das: Auch wenn einige Funktionen im Spiel grob erklärt werden, fühlt man sich regelrecht über die Schiffsplanken ins kalte Wasser geschmissen. Zu viele Parameter bleiben einfach unerklärt, selbst ein Blick ins Handbuch hilft oft nicht. Das Spiel wirkt durch dieses komplexe System wie eine Simulation.

Etliche Handlungen können den eigenen Helden ins Verderben stürzen, indem man sich es mit einem Landsmann verscherzt oder man auch einfach nur unter den Augen der Bewohner Truhen öffnet, die einem nicht gehören. Selbiges gilt für das Aktivieren von Missionen, deren Umfang und Schwierigkeitsgrad anfangs nur schwer einzuschätzen ist. Oft ist die Folge, dass einem aufgebrachte Mitmenschen mit Messern und Pistolen hinterher jagen bis das Spiel mit dem Heldentod ein jähes Ende findet.

Ähnlich verhält es sich mit Auseinandersetzungen auf hoher See: Nur schwerlich ist die Angriffskraft feindlicher Schiffe aus der Ferne zu erkennen, doch Gefechte sind selbst dann kaum noch vermeidbar. So etwas wie eine Fluchtmöglichkeit, ist nicht vorhanden. Abhilfe schafft in solchen Situationen nur das Laden eines vorher gesetzten Speicherpunkts, sonst bleibt der Frust nicht aus.

Folglich muss man viel Zeit aufwenden und sich viel Wissen zum Spielsystem selbst aneignen, bevor man Gegnern mit Aussicht auf Sieg entgegentreten kann. Das macht die anfänglichen Quests nicht leichter und erschwert unbeholfenen Spielern den Einstieg ungemein.

Hinzu kommt, dass auch sonst vieles nicht gerade motivierend auf den Anwender wirkt. Die Grafik ist altbacken, Animationen und Steuerung wirken unbeholfen wie sperrig. Beispiel: Auf dem Festland verteilte Truhen können entgegen allem anderen nur mit der Leertaste geöffnet werden , nicht aber - wie sonst im Spiel üblich - mit der Maus.

Dasselbe passiert bei der Unterhaltung mit NPCs, deren Textdialoge zur Auswahl mehrerer Fragen und Antworten führt. Auch hierfür muss die Hand andere Tasten suchen, als im generellen Prozedere.

Freibeutern, die allerdings frustresistent sind und zudem Bedienkomfort und optische Ansprüche vernachlässigen, können mit "Age of Pirates 2" durchaus Spaß haben und viele Abenteuer erleben. Denn der Umfang, die witzigen Dialoge und die Vielzahl der Missionen sorgen dann doch für das nötige Piratenflair. Harrr!

In Kooperation mit gamesTM, dem unabhängigen Multiplattform-Magazin.

Einhorn Keks Ausstecher
 
Preis: EUR 5,30
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 29,99 Prime-Versand
Sie sparen: 19,96 EUR (40%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,43