Paris Latsis weint um Paris Hilton!

Paris: Blau im pool und ständig im Poker-Fieber!
Paris: Blau im pool und ständig im Poker-Fieber!

Paris Hiltons Ex Paris Latsis kämpfte angeblich mit den Tränen, als er sich gegenüber der Presse zum ersten Mal nach der Trennung von Paris Hilton öffentlich äußerte . . .

"Ich respektiere ihre Entscheidung und schätze ihre freundliche und großzügige Art, mit der sie mit dieser schwierigen Entscheidung umgeht", erklärte Latsis gegenüber dem amerikanischen "Star"-Magazin.

"Paris war die beste Entscheidung meines Lebens und ich werde dafür immer dankbar sein."

Paris Hilton hatte ihre vier Monate dauernde Verlobung mit dem griechischen Reedereierben beendet. Begründet hatte sie diesen Schritt damit, dass sie sich noch nicht reif für eine Ehe gefühlt hätte und nicht heiraten wolle, nur um wenig spater wieder geschieden zu werden.

Gerüchten zufolge soll allerdings die Trennung nicht von Paris & Paris ausgegangen sein, sondern von Paris Latsis' Mutter Marianna Kourkoulos, die völlig entsetzt von Paris Hilton gewesen sein soll.

Der von Parties und selbstgedrehten Pornos gepflasterte skandalträchtige Lebenswandel von Paris Hilton war der Mutter des milliardenschweren Reedereierben (Familie Latsis besitzt rund sieben Milliarden Euro) ein Dorn im Auge: Paris sei " . . . niveaulos und ein wandelnder Skandal".

Paris Hilton hat aber im Verlauf der Beziehung Geschmack an Jungs der Sorte Paris Latsis gefunden haben. Angeblich hat sie bereits wieder einen Neuen: Stavros Niarchos III. soll er heißen und angeblich griechischer Reedereierbe sein . . .

Weiter zu: " Lost"-Stars wollen mehr Geld!