Paris Jackson: Selbstmordversuch

Warum wollte Paris nur sterben?

Mitten in der Nacht ging der Anruf bei der "Selbstmord-Hotline" ein: Paris Jackson drohte damit sich mit einem Messer umzubringen. Die Hotline alarmierte sofort den Rettungsdienst. Gerade noch rechtzeitig! Als der Krankenwagen bei Paris ankommt ist es Rettung in letzter Sekunde. Die Sanitäter fanden die 15-jährige blutüberströmt und mit aufgeschnittenen Pulsadern. Außerdem soll Paris noch eine Überdosis Medikamente genommen haben. Sie hatte sogar einen Abschiedsbrief geschrieben!

 

Zum Glück: keine Lebensgefahr!

Paris Jacksons Wunden waren zum Glück nicht lebensgefährlich und wurden mit nur wenigen Stichen im Krankenhaus genäht. Sie muss jetzt erst mal 72 Stunden in der Klinik bleiben. Paris ist unter „Selbstmord Beobachtung“! Körperlich geht es Paris mittlerweile wieder besser, aber ihre seelischen Schmerzen werden jetzt hoffentlich ernster genommen, damit so etwas nicht wieder passieren muss.

 

Selbstmord, weil Paris nicht auf ein Konzert durfte?

Angeblich war der Auslöser ein Konzert-Verbot von Oma Katherine. Paris wollte unbedingt zu einem Konzert des Schockrockers Marilyn Manson. Ihre Oma war aber dagegen. Da ist Paris total ausgerastet und hat sich in ihrem Zimmer eingeschlossen. Von dort hat sie dann wenig später auch die Selbstmord-Hotline angerufen…

Der Tod eines Elternteils kann das Leben eines Teenagers total belasten. Wir wünschen Paris, dass sie jetzt endlich über ihre Probleme reden kann und alles besser wird!