Paris Hilton: Vierfach-Adoption und Stress mit Tierrechtsorganisation!

Paris Hilton vergoss bei ihrer Geburtstags-Party bittere Tränen - wegen Brandon Davis!
Paris wurde von David Letterman vorgeführt!

Paris sammelt Niedliches wie wild: Nach zwei neuen Hunden will sich die 26-Jährige nun auch noch vier blonde Mädchen zulegen!

Laut US-Medienberichten hat sich Paris Hilton Ärger mit der Tierschutzorganisation PETA eingehandelt, weil sie sich zwei weitere Hunde aus einer Tierhandlung in Beverly Hills (US-Bundesstaat Kalifornien) gekauft hat.

Mit den zwei neuen, Jimi Hendrix (ein Chihuahua) und Cinderella (ein Yorkshire-Terrier), besitzt die Hotelerbin nun 25 Haustiere!

Paris setze damit ein schlechtes Beispiel und ermutige andere dazu, Tiere nur als Accessoire zu sehen, so die PETA.

Als scheinbar letzte Maßnahme schrieb ihr die Präsidentin von PETA, Ingrid Newkirk, in einem offenen Brief: "Vielleicht sollten Du(Paris) und andere nichtssagende Stars sich den Satz 'Keine kaufen, solange Hunde im Tierheim sterben' auf die Stirn tätowieren, um euch gegenseitig immer wieder an diese Binsenweisheit zu erinnern."

Doch nicht nur für neue Haustiere interessiert sich Paris: Wie das britische "Closer"-Magazin berichtet, will sie ihren Kinderwunsch schon bald in die Tat umsetzen.

Angeblich ist sie nämlich in den Waisenhäusern der Welt auf der Suche nach vier blonden Mädchen! Diese sollen später dann in ihre Fußstapfen treten, berühmt werden und für Paris' geplante Kindermoden-Linie modeln.

Eine Quelle berichtet: "Paris hat gesagt, man brauche keinen Mann, um ein Baby zu haben. Sie hofft, vier Mädchen mit blonden Haaren und hübschen Augen zu finden. Sie erzählte den Leuten: 'Ich will eine ganze Schar an kleinen Mini-Varianten von mir selbst.' "