Paris Hilton: Muss sie ins Gefängnis?

Paris Hilton (hier in 'House of Wax'): Erhört Stavros ihre Weihnachtswünsche?
Paris Hilton: Wenn alles schief läuft, muss sie tatsächlich für 90 Tage ins Gefängnis!

Jetzt wird es ernst! Wenn ihre Bewährungsstrafe tatsächlich aufgehoben wird, muss sie für drei Monate ins Gefängnis!

Hotelerbin Paris Hilton (26) wurde letztes Jahr im Januar wegen Alkohol am Steuer und im Februar wegen Raserei und Fahrens mit ausgeschalteten Scheinwerfern von der Polizei in Los Angeles angehalten.

Als Konsequenz bekam sie eine Bewährungsstrafe von 36 Monaten aufgedrückt. Damals hatten Paris selbst und ihr PR-Manager immer wieder betont, dass sie angeblich nichts von ihrem ungültigen Führerschein gewusst habe.

Jetzt hat die Staatsanwaltschaft von Los Angeles beantragt, Paris' Bewährungsstrafe aufzuheben!

Grund dafür seien genügend Beweise, die bestätigen, dass sie im vergangenen Monat sehr wohl wusste, dass sie ohne gültigen Führerschein in Los Angeles unterwegs war, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Sollte die Bewährungsstrafe tatsächlich aufgehoben werden, würde dies für das It-Girl eine Gefängnisstrafe von 90 Tagen bedeuten! Die Anhörung findet am 17. April statt.

Vielleicht kann Paris' neuste Eroberung sie ja etwas von den Problemen mit dem Gesetz ablenken. Gemeinsam mit dem "Desperate Housewives"-Star Josh Henderson (25) wurde sie jetzt nämlich händchenhaltend in L.A. gesichtet, und nach einem romantischen Dinner soll sie ihn zärtlich und vertraut geküsst haben.

"Er behandelt Paris mit Respekt und Würde. Er ist kein typischer 'Hollywood-Mann'. Paris scheint sich sehr wohl mit ihm zu fühlen", erzählt ein Insider gegenüber "femalefirst.co.uk".

Neben ihrem neuen Lover habe sich Paris laut "Krone.at" als neues Haustier eine Katze angeschafft. Jedoch habe die Zwergenkatze viel zu kurze Beine und sei damit völlig überzüchtet, was der Hotelerbin bereits wieder Kritik einbringt . . .