Paris Hilton: Kein Einspruch mehr gegen Urteil!

Ermahnte ihre Fans: Paris warnte auf MySpace vor den Folgen des Feierns!
Ermahnte ihre Fans: Paris warnte auf MySpace vor den Folgen des Feierns!

Zwar will sie ihre Strafe endgültig absitzen - aber Paris hat Angst vor Klo-Schnappschüssen im Knast!

Was für ein Chaos war das in den letzten Tagen: Rein in den Knast, wieder raus, und jetzt doch wieder zurück (» hier gibt's die Infos). Jetzt scheint Paris Hilton (26) ihre Strafe aber zu akzeptieren.

Am Samstag ließ sie ein offizielles Statement veröffentlichen: "Heute habe ich meinen Anwälten gesagt, dass sie das Urteil nicht anfechten sollen. Ich weiß die Besorgnis des Sheriffs um meine Gesundheit und mein Wohlergehen sehr zu schätzen, aber nach Absprache mit den Ärzten habe ich vor, meine Haftstrafe abzusitzen, wie es der Richter angeordnet hat."

Paris erklärte weiterhin, dass sie sich ausgiebig mit ihrer Fanpost beschäftige und sehr dankbar für die Zuwendung sei. "Ich hoffe, sie schreiben weiter." Eine weitere Aufheiterung war der Besuch ihrer Schwester Nicky (23) und ihres Ex-Freundes Stavros Niarchos (22).

Paris' Hauptsorge aber bleibt: Sie befürchtet, dass die Wärter Fotos von ihr machen, wenn sie aufs Klo geht - das kann man nämlich von ausserhalb der Zelle einsehen. "Zuerst hat sie nichts gegessen und getrunken, weil sie nicht auf die Toilette wollte. Sie war echt in Gefahr. Sie hat die ganze Zeit geweint und das hat der Austrocknung nicht geholfen", erklärt ein Bekannter.