Oscars 2013: Das sind die Gewinner

Jennifer Lawrence strahlt mit dem Goldjungen um die Wette

Jennifer Lawrence bekommt einen Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in "Silver Linings". Check hier, wer sonst noch jubeln darf.

Großer Jubel im Dolby Theatre (ehemaliges Kodak Theatre) in Hollywood: Hier wurden Sonntagnacht (24. Februar 2013) zum 85. Mal die Academy Awards verliehen - und es gab mal wieder einige glückliche Gewinner:

Besonders happy war "Die Tribute von Panem"-Star Jennifer Lawrence. Sie wurde als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle als Tiffany im Kinofilm "Silver Linings" ausgezeichnet - ihr erster Oscar nach der zweiten Nominierung. Und die 22-Jährige war so überwältigt, dass sie auf der Treppe zur Bühne sogar stolperte. Doch die Freude über den Award machte auch diese peinliche Panne wett.

 

Video: Jennifer Lawrence fällt hin

Über einen der begehrten Goldjungen kann sich auch der österreichische Schauspieler Christoph Waltz freuen: Er bekam den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in "Django Unchained". Dieser Film wurde darüberhinaus für das beste Originaldrehbuch geehrt.

Ebenfalls glücklich ist Sängerin Adele: Ihr Hit "Skyfall" wurde als bester Filmsong ausgezeichnet.

 

Die Gewinner der Oscars 2013 in den wichtigsten Kategorien

Bester Film: "Argo"

Beste Regie: Ang Lee ("Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger")

Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis ("Lincoln")

Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence ("Silver Linings")

Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz ("Django Unchained")

Beste Nebendarstellerin: Anne Hathaway ("Les Misérables")

Bester nicht englischsprachiger Film: "Liebe", Österreich

Bestes Originaldrehbuch: Quentin Tarantino ("Django Unchained")

Bestes adaptiertes Drehbuch: Chris Terrio ("Argo")

Beste Filmmusik: Mychael Danna ("Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger")

Bester Filmsong: "Skyfall" von Adele

Schau Dir in der Galerie an, wie sich die Preisträger über den Oscar freuen. Viel Spaß!

Galerie starten