Oscar-Verleihung: Wer hat einen Goldjungen?

Oscar-Gewinnerin Reese Witherspoon
Reese bei der Oscarverleihung: Kam . . .

Zum 78. Mal wurde in Los Angeles der berühmteste Filmpreis verliehen: Der Oscar. Klick dich durch die Oscar-Gewinnergalerie!

Verliehen wird der Oscar alljährlich in verschiedenen Kategorien: Beste Schauspieler, beste Regie, bestes Drehbuch, etc. Statt fand die Gala, die weltweit live übertragen wurde, im Kodak Theatre in Hollywood.

Den Oscar für die beste Schauspielerin erhielt 2006 US-Schauspielerin Reese Witherspoon: Sie bekam die goldene Statue für ihre Hauptrolle in dem Film "Walk the Line", in dem die 29-Jährige die Ehefrau der Countrylegende Johnny Cash spielt.

Nicht der erwartete Abräumer wurde der vorab als Favorit gehandelte Streifen "Brokeback Mountain": Die dramatische Liebesgeschichte um zwei schwule Cowboys (gespielt von Jake Gyllenhaal und Heath Ledger) bekam nur drei von acht möglichen Oscars.

Der englische Trickstreifen "Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen" bekam einen Oscar als bester Animationsfilm, die Kino-Doku "Die Reise der Pinguine", in dem das Leben von Kaiserpinguinen in der Antarktis geschildert wird, erhielt den Oscar in der Sparte Dokumentarfilm.

Den besten Filmsong lieferte der Rapper-Film "Hustle & Flow" mit dem HipHop-Track "It's Hard Out Here For A Pimp" von Three Six Mafia ab, die den Song bei der Verleihung auch performten. Krass: Für den Auftritt mussten Jordan Houston, Cedric Coleman und Paul Beauregard die Original-Lyrics in weiten Teilen umschreiben, damit die Familienfreundlichkeit der gesamten Gala erhalten blieb!

» Hier geht's zu den Oscar-Galerien!

» Hier geht's zur Gewinner-Übersicht!