One Direction im Doppelpack - warum es die Band zweimal gibt

UK-One Direction vs. US-One Direction

Beide Bands bestehen jeweils aus fünf Mitgliedern. Sie sind jung, sehen gut aus und haben gesanglich etwas auf dem Kasten. Das Einzige, was sie unterscheiden sollte, wäre ihr Bandname. Doch er tut es nicht - sie tragen nämlich beide den Gleichen. Richtig! Es gibt noch eine Band auf der Welt, die sich One Direction nennt.

Klar, dass dabei Stress vorprogrammiert ist. Gerade jetzt, wo Niall James Horan, Zayn Jawaad Malik, Liam James Payne, Harold 'Harry' Edward Styles und Louis William Tomlinson die größten musikalischen Erfolge feiern, droht ihnen eine Klage.

Denn die US-Boyband-Mitglieder Scott Nagareda, Sean O'Leary, Adam Davis, Isaiah Pickett und Scott Graham erheben Vorwürfe gegen die britische und erfolgreichere Band. Die sollen sich nämlich den Namen geklaut haben. Ihr stärkstes Argument: Die US-Band hat sich bereits 2009 gegründet. Also genau ein Jahr, bevor die 1D-Jungs sich überhaupt kennengelernt haben. Krass - stimmt das wirklich?

Nun soll es vor Gericht gehen. Dabei verlangen die US-Boys mehr als eine Million Dollar Schadensersatz und eine Namensänderung. Auch Gründer Simon Cowell samt Sony Music ist mit im Boot und muss sich nun verteidigen.

Noch haben sich die uns bekannten One Directions-Jungs nicht zu Wort gemeldet. Wir bleiben für Dich dran. Verrate uns Deine Meinung zu der Namenvettern-Geschichte.