Nimmt Zac Efron wieder Drogen?

Nimmt Zac Efron wieder Drogen?

Nach Zac Efrons Drogenentzug liegt die Vermutung nahe, dass der Schauspieler wieder einen Rückfall hatte!

Schock! Nimmt Zac Efron etwa immer noch Drogen? Eigentlich hieß es, dass der Schauspieler seine Sucht erkannt und einen Entzug gemacht hat! Doch Insider wollen wissen, dass Zac noch immer Drogen nimmt.

Nachdem er in L.A. in einer zwielichtigen Gegend angegriffen wurde, fragt man sich jetzt, was Zac dort eigentlich wollte. Denn das Viertel ist als Dealer-Hotspot bekannt.

Die TMZ hat herausgefunden, das Zacs Begleiter an diesem Abend nicht sein Bodyguard war, sondern ein bekannter Drogenhändler, der bestimmt nicht mit Zac zu einem Sushi-Restaurant - was Zac behauptet - gehen wollte. "Zac ist ein Einzelgänger, er geht selten raus und die Behauptung, er wäre meilenweit gefahren, um in Downtown-L.A. um Mitternacht in ein Sushi-Restaurant zu gehen, ist einfach absurd", so ein guter Freund.

Die Befürchtung ist also groß, dass Zac Efron in diese Gegend gefahren ist, um sich Drogen zu beschaffen.

Angeblich war er auch nicht in der Reha, wie Zac es versichert hat, sondern bei einem Freund, bei dem er eine private Therapie durchgezogen haben soll.

 

Eigentlich hieß es, dass es Zac Efron wieder gut geht

"The Awkward Moment"-Kollege Michael B. Jordan ist immer für Zac Efron da
"The Awkward Moment"-Kollege Michael B. Jordan ist immer für Zac Efron da

Er hat wieder Spaß und konzentriert sich voll auf seine Arbeit. Nach Zac Efrons Drogenentzug spricht der Schauspieler das erste Mal über diese Zeit.

Zusammen mit seinen Kollegen Michael B. Jordan und Miles Teller war Zac zu Gast bei der "Today Show" um seinen neuen Film "The Awkward Moment" vorzustellen.

Als die Moderatorin ihn zu seinem Drogenentzug und seinem jetzigen Zustand befragt antwortet er: "Ich befinde mich in der besten Verfassung aller Zeiten. Ich war vorher noch nie so glücklich." Es scheint als habe er seine depressive Phase wirklich überwunden. Seine Kollegen von "The Awkward Moment" haben Zac Efron viel dabei geholfen.

"Ich bin außerordentlich dankbar für diese Jungs und dafür, dass ich diesen Film promoten darf. Die Dinge sind gut, also danke der Nachfrage", schließt er dieses Thema ab!

 

Zac Efron war am Boden

Vom einstigen "High School Musical"-Boy ist mittlerweile nichts mehr zu sehen. Zac Efron hat sich total verändert - und geriet auf der Suche nach sich selbst auf die schiefe Bahn. Wie jetzt bekannt wurde, ließ sich der 25-Jährige vor fünf Monaten in eine Entzugsklinik einweisen. Der Grund war allerdings nicht, wie erst gedacht, Alkohol. Nein, es war viel schlimmer: Zac war süchtig nach Kokain!

Zwar ist der Schauspieler wieder clean - doch er leidet immer noch unter dem Entzug. Ein Freund packt aus: "Zac ist ein Kontroll-Freak und war immer besessen davon, sein Party-Leben versteckt zu halten. Dass der Drogenskandal nun herausgekommen ist, ist sein schlimmster Albtraum!"

Das Newsportal TMZ berichtet: "Uns wurde gesagt, dass das Problem beim Dreh zu Seth Rogens Film 'Neighbours' völlig außer Kontrolle geriet." Ausgerechnet am Set des abgefahrenen Partyfilms soll Zac mit den Drogen nicht mehr klargekommen sein, kam häufig gar nicht erst zur Arbeit. "Es war weithin bekannt, dass er unter seiner Kokain-Sucht zu leiden hatte", wird auf TMZ weiter berichtet. Außerdem soll der Schauspieler mit Suchtmitteln wie Ecstasy experimentiert haben.

Zac Efron war während des Drehs zu "Neighbors" drogensüchtig
Zac Efron war während des Drehs zu "Neighbors" drogensüchtig

Ein offizielles Statement von Zacs Sprecher gibt es nicht. Es heißt nur: "Ich denke nicht, dass wir uns dazu äußern werden!"

>>Alle News zu Zac Efron findest du hier!

Mittlerweile geht es dem Hollywood-Star wieder besser. Bei den Filmfestspielen in Toronto/Kanada vor ein paar Tagen verriet er: "Mir geht es gut, sehr gut!" Und auch ein Freund meint: "Er ist gesund, glücklich und trinkt nicht. Im Moment konzentriert er sich auf seine Arbeit."

Das wird wohl das Beste sein! Wir wünschen Zac Efron alles Gute!