Nicholas Sierra: Darum ist der 10-Jährige ein HELD!

Nicholas Sierra: Darum ist der 10-Jährige ein HELD!
Nicholas hat unglaublich viel Mut bewiesen

Es ist wohl das Schlimmste, was man sich vorstellen kann.

Du bist in einem Schulbus unterwegs, und plötzlich funktionieren die Bremsen nicht mehr. Der Fahrer versucht die Kontrolle über den Bus zu behalten, doch der Bus stürzt in einen Teich. Mit an Bord: 27 Schüler, die jetzt schleunigst gerettet werden müssen. Noch bevor die Hilfskräfte am Teich in Odessa, in Florida eintreffen, nimmt ein 10-jähriger Junge die Sache einfach selbst in die Hand.

Was jetzt passiert - ist einfach unglaublich: Nicholas Sierra sieht eine Klassenkameradin unter Wasser, schwimmt direkt zu ihr und legt ihren Arm um seinen Hals. "Ich bin aus dem zerbrochenen Fenster geschwommen und habe sie an Land gebracht", erklärt er Tamba Bay Times.

Wow, wir sind ziemlich baff - dieser Junge reagierte schneller, als so mancher Erwachsene. Und als wäre das nicht schon eine riesen Helden-Tat, macht er an Land weiter. Als er das Mädchen ablegt, rennt er zur Straße und stoppt vorbeifahrende Autos und bittet die Fahrer um Hilfe. Check! Doch ausruhen ist nicht drinnen!

Er springt wieder ins Wasser, um weiteren Schülern helfen zu können. "Es wäre nicht fair gewesen, wenn sie gestorben wären und ich hätte leben dürfen", verrät er im Nachhinein. Bis zum Schluss, bis jeder einzelne Schüler geborgen ist, hilft Nicholas mit. Der Schülerlotse nimmt seine Aufgabe ernst und war mit dafür verantwortlich, dass die Geschichte ein Happy End hat.

Wir finden Nicholas Einsatz unbeschreiblich - ein echter Schutzengel!

Natürlich wurde der kleine Held auch gebührend belohnt: Gemeinsam mit seiner Familie durfte er ein Baseballspiel der Tampa Bay Rays sehen und anschließend sogar die Mannschaft treffen. Ein Erlebenis, was er nicht so schnell vergessen wird.