Newsflash: "Verliebt in Berlin", Jeanette und Britney!

Alexandra Neldel in 'Verliebt in Berlin': Schmeißt sie wegen Nacktbildern hin?
Alexandra als Lisa: Sie bleibt den Zuschauern doch länger erhalten als bis Januar 2006!

"Verliebt in Berlin" wird doch verlängert, Jeanette bekommt TV-Serie, und Britney hat schwanger den besten Sex!

Am 28. Februar startete die Sat.1-Telenovela "Verliebt in Berlin" - inzwischen verfolgen knapp vier Millionen Zuschauer montags bis freitags die Serie.

Auf Grund dieses Mega-Erfolgs ist jetzt nicht, wie geplant, nach 225 Folgen Schluß - obwohl sich Hauptdarstellerin Alexandra Neldel noch vor kurzem in der ARD-Talksendung "Beckmann" ganz anders äußerte: "Ich fände es traurig, weiterzumachen. Nach 225 Folgen ist die Geschichte erzählt."

Inzwischen hat Alexandra, die in "Verliebt in Berlin" das hässliche Entlein Lisa Plenske spielt, aber ihre Meinung geändert: "Ich habe mir die Entscheídung nicht leicht gemacht, weil ich davon überzeugt war, dass die Geschichte von Lisa Plenske nach einem Jahr zu Ende erzählt ist", so Alexandra.

Sat.1-Geschäftsführer Dr. Roger Schawinski freut sich: "Alexandra Neldel ist eine wunderbare Schauspielerin. Ich bin sicher, dass auch unsere Zuschauer über die Entscheidung, die Telenovela zu verlängern, sehr glücklich sind."

Die Fans dürfen also gespannt sein, wie es mit Lisa weitergeht, erst im Sommer 2006 soll jetzt die letzte Folge laufen, statt wie geplant im Januar. "Lisa Plenske wird alle noch überraschen und mich richtig herausfordern", erklärt Alexandra.

Weiter zu: Jeanette Biedermann: Eigene Serie!