Newsflash: Gracia, Kylie und Susan Sideropoulos!

Gracia: Beim 'Eurovision Song Contest' musste sie sich mit dem letzten Platz zufrieden geben!
Gracia: Beim 'Eurovision Song Contest' musste sie sich mit dem letzten Platz zufrieden geben!

Letzter Platz für Gracia beim Grand-Prix, Kylie ist nach OP wieder daheim, und Susan Sideropoulos hat sich verlobt!

Das hatte sie sich sicher anders vorgestellt: Gracia landete am Samstag beim "Eurovision Song Contest" in Kiew auf Platz 24 - bei 24 Teilnehmern.

Während der griechische Sieges-Song "My Number One" von Helena Paparizou auf stolze 230 Punkte kam, erhielt Gracias "Run & Hide" gerade mal mickrige vier Zähler - zwei aus Monaco und zwei aus Moldawien.

Gracia versuchte ihre Enttäuschung zu verbergen: "Ihr habt das Lied gewählt. Und ich glaube, wir haben euch trotzdem so vertreten, dass wir stolz nach Hause fahren können", so die Sängerin in der Live-Schaltung nach dem Grand-Prix.

"Einer muss ja Letzter werden. Ich bin lieber die Letzte, als die Vorletzte. Dann können sich die Leute wenigstens an mich erinnern", so Gracia weiter.

Die Sängerin glaubt auch nicht, dass die Schummel-Affäre um ihren Song der Auslöser für die Niederlage war: Gracias Manager David Brandes wurde beschuldigt, "Run & Hide" durch CD-Masseneinkäufe in die Charts gehievt zu haben.

Daran glaubt auch NDR-Unterhaltungschef Jürgen Meier-Beer nicht: "Der Titel ist einfach nicht angekommen", begründet er das peinliche Abschneiden. Der zweite von Brandes betreute Act, die Vanilla Ninjas, landeten mit ihrem Song "Cool Vibes" für die Schweiz immerhin auf dem 8. Platz.

Weiter zu: Kylie Minogue: Die OP verlief erfolgreich!