Neuzugang bei "GZSZ": Thando Walbaum spielt Amar!

Thando Walbaum verlässt GZSZ
Seit Juni war Amar bei "GZSZ" dabei!

Er ist noch immer ein frisches Gesicht bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" - trotzdem denkt Thando Walbaum schon über seinen Ausstieg nach. Der Amar-Darsteller will definitiv kein "GZSZ"-Urgestein werden, verriet er jetzt in einem RTL-Interview.

"So als Hamburger ist es schwer, Hamburg zu verlassen", erklärt der 29-Jährige. Wann er der Serie den Rücken kehrt, ist allerdings noch unklar.

Aber ganz so schnell müssen wir uns sicher nicht von Amar verabschieden...

 

Seit Juni ist Thando Walbaum beim "GZSZ"

Die "GZSZ"-Familie wird wieder größer! Thando Walbaum wird ab Juni bei der Daily Soap zu sehen sein.

Der 29-Jährige spielt Amar aus Mali. Da seine Heimat seit Jahren von einem Bürgerkrieg heimgesucht wird, muss der junge Mann sich ein neues Zuhause suchen.

Das findet er in Deutschland. Doch er hat ein großes Problem: Sein Asylantrag wird abgelehnt...

Wie es mit Amar weitergeht, sehen wir ab dem 19. Juni bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"!

***UPDATE***

 

GZSZ-Star Thando Walbum: So traurig ist er über seinen Ausstieg

Das war's! Thando Walbum alias Amar stand gerade zum letzten Mal für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vor der Kamera. Und obwohl er von Anfang an klar stellte, dass er mit der Serie nicht alt werden möchte, macht der Abschied nicht nur uns, sondern auch ihn, ziemlich traurig.

Was haben wir nicht mit Amar mitgefiebert. Seit Juni konnten wir jeden Abend erleben, wie er sich versuchte ein neues Leben aufzubauen. Aus seiner Heimat Mali musste er fliehen. Um nicht von der Ausländerbehörde abgeschoben zu werden, heiratete er zum Schein Anni, verliebte sich aber in Lilly. 

 

Amar muss fliehen

Als die ganze Sache durch den eifersüchtigen Chris aufflog, blieb Amar nichts anderes übrig als zu fliehen. Zurück bleiben eine am Boden zerstörte Lilly und seine Fans, die die Rolle zurecht in kürzester Zeit in ihr Herz geschlossen haben.

Doch auch dem gebürtigen Hamburger Thando Walbum fällt der Abschied nicht ganz so leicht, wie gedacht: "Natürlich bin ich auch ein bisschen traurig, weil ich hier Leute kennengelernt habe mit denen ich wirklich sehr gerne zusammengedreht habe, sehr viel gelacht habe, ja eine gute Zeit hier hatte." Und dann gibt er uns sogar noch ein kleines Versprechen: "Man sieht sich ja immer zweimal im Leben!"

Ob wir ihn künftig woanders sehen können? Wir würden uns auf jeden Fall freuen!