"Who Am I": Auch Elyas M'Barek wurde gehackt

Nacktbilder von Elyas M'Barek?
Nacktbilder von Elyas M'Barek?

Es ist gerade DER Skandal im Internet: Von Dutzenden Stars wurden Nacktbilder im Web veröffentlicht. Ein Hacker knackte ihre iClouds und bediente sich an den privaten Pics. Das Image von vielen ist geschädigt...

Auch Elyas M'Barek wurde gehackt - allerdings ging es bei ihm um andere Dinge. Auf einem Event zu seinem neuen Film "Who Am I" in München erklärte der Schauspieler, dass Leute versuchten, sich an seiner Kreditkarte und zwei EC-Karten zu bedienen.

Nacktbilder würde man bei dem Münchner allerdings laut eigener Aussage nicht finden...

 

Darum geht's in "Who Am I"

Benjamin (Tom Schilling) ist unsichtbar, ein Niemand. Dies ändert sich schlagartig, als er plötzlich den charismatischen Max (Elyas M'Barek) kennenlernt. Auch wenn beide nach außen nicht unterschiedlicher sein könnten, so eint sie doch dasselbe Interesse: Hacken. Gemeinsam mit Max' Freunden, dem impulsiven Stephan (Wotan Wilke-Möhring) und dem paranoiden Paul (Antoine Monot), gründen sie die subversive Hackergruppe CLAY (CLOWNS LAUGHING @ YOU).

CLAY provoziert mit Spaßaktionen und trifft den Nerv einer gesamten Generation. Zum ersten Mal in seinem Leben ist Benjamin ein Teil von etwas. Und sogar die attraktive Marie (Hannah Herzsprung) wird auf ihn aufmerksam. Doch aus Spaß wird plötzlich Ernst, als die Gruppe auf das Fahndungsraster von BKA und Europol gerät. Gejagt von der Cybercrime-Ermittlerin Hanne Lindberg (Trine Dyrholm), ist Benjamin jetzt kein Niemand mehr, sondern einer der meistgesuchten Hacker der Welt.

"Who Am I" kommt am 2. Oktober 2014 in die Kinos.

 

Trailer: "Who I Am"