Neue Tarife: Handy-Abzocke bei O2

Handy-Abzocke bei O2
Teure Smartphone-Tarife mit Abzockfalle: O2 - Can't do!

Ab Februar 2015 gibt's neue Smartphone-Tarife bei O2 - das schnelle LTE-Netz ist bei allen inklusive. Hört sich eigentlich nach einer guten Sache an, wäre da nicht das Kleingedruckte im Vertrag. Denn da lauert eine richtige Abzocke auf dich!

Die neuen O2 Blue All-in Tarife gibt es bereits ab 19.99 Euro monatlich (200 MB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 21,1 Mbit/s). Ab dem L-Tarif (ab 35,99 Euro bei 3 GB Datenvolumen) erhöht sich das Tempo bis auf 50 Mbit/s. So weit, so gut!

 

Datenvolumen aufgebraucht? Bitte zahlen!

Die wirkliche Abzocke wartet aber auf dich, wenn du das monatliche Datenvolumen aufgebraucht hast. Denn im Gegensatz zu früheren Tarifen surft man ab diesem Zeitpunkt nicht etwa mit gedrosselter Geschwindigkeit. Nein - O2 bucht dir einfach automatisch mehr Datenvolumen dazu. Und natürlich musst du dafür bezahlen!

"Datensnacks" nennt der Mobilfunkanbieter das neue System liebevoll. Doch der Name täuscht, denn die „Snacks“ sind echt nicht billig. 100 MB, die circa für einen längeren YouTube-Clip reichen, kosten zwei Euro. Das Zusatz-Daten-Paket kann bis zu dreimal im Monat gebucht werden. 300 MB kosten dann also sechs Euro.

Deine Handyrechnung kann richtig teuer werden
Mit den neuen Tarifen kann deine Handyrechnung viel teurer werden als erwartet
 

Aufpassen!

Wenn man drei Monate hintereinander sein eigentliches Datenvolumen überschreitet, dann bekommt man von O2 jeden folgenden Monat automatisch mehr Megabytes dazu – 500 MB für immerhin fünf Euro. Auch wenn man das Zusatzvolumen mal nicht benötigt, muss man dann  blechen.

Übrigens: Wer die Datensnacks nicht haben möchte, muss sie abbestellen, und das geht nur bei der Kundenhotline des Unternehmens. Und bei der hängt man schon einmal 30 bis 50 Minuten in der Warteschleife!