Neue Songs von Willow und Jaden Smith

Willow und Jaden Smith bei den BET Awards 2012

Sie sind erst 11 und 14 Jahre alt, musikalisch und schauspielerisch gesehen aber schon recht dick im Geschäft. Willow Smith machte 2011 mit ihrer Single "Whip My Hair" auf sich aufmerksam, Jaden war 2010 Hauptdarsteller im Film "Karate Kid" und ist nicht nur in Justin Biebers Film "Never Say Never" zu sehen, sondern auch im Titelsong des Films zu hören. Jaden und Justin sind dicke Kumpels und haben schon einiges an Musik zusammen aufgenommen.

Jetzt haben die Geschwister Willow und Jaden fast zeitgleich die Videos zu ihren neuen Songs veröffentlicht. Der Titel von Willow heißt "I Am Me" und ist eine ruhige Ballade. Im Refrain heißt es: "Ich bin ich. Ich bin ich. Und das ist alles, was ich sein kann. Ich bin ich. Ich bin ich. Hier ist meine Verletzlichkeit. Ich bin frei und ihr könnt mich nicht aufhalten. Ich bin frei und das ist alles, was ich sein kann."

Ihr Bruder Jaden dagegen rappt in seinem Song "Gonzoes" über seine Schwester. Im Text heißt es: "Jetzt Willow ist der Star, man, wie schwach ist das denn? / Pinke Haare, hohe Strümpfe, da kann ich nicht mithalten." Ist der 13-Jährige etwa neidisch auf seine kleine Schwester? Im Refrain rappt er dann: "Ich bin verückt, verückt bin ich, ich mache was ich will, wo ich will, stopp mich, ich laufe hindurch."

Da zeigt sich mal wieder, dass Songtexte nicht immer zu verstehen sind. Mal schauen, wie erfolgreich Jaden und Willow Smith mit ihren neuen Singles sind. Vielleicht gibt es ja auch irgendwann mal einen gemeinsamen Titel der beiden. Wir warten ab!

 

Video: Willow Smith und "I Am Me"

 

Video: Jaden Smith und "Gonzoes"