Nach Lahm: Klose tritt aus der Nationalmannschaft zurück

Mit 36 Jahren hat Miroslav Klose alles erreicht

Schade: Nach Philipp Lahm tritt auch Miroslav Klose aus der Nationalmannschaft zurück!

Schade! Nach Philipp Lahm tritt jetzt auch Miroslav Klose (36) zurück und wird nie wieder in der deutschen Nationalmannschaft spielen. Aber warum tut er das?

"Mit dem Titel in Brasilien hat sich für mich ein Kindheitstraum erfüllt. Ich bin stolz und glücklich, dass ich diesen großen Erfolg für den deutschen Fußball mitgestalten durfte. Ich hatte eine einmalige, wunderschöne Zeit und viele unvergessliche Momente in der Nationalmannschaft. Die letzten Wochen habe ich genutzt, mir diese Momente noch einmal bewusst zu machen und sie zu genießen. Für mich kann es keinen schöneren Zeitpunkt geben, um das Kapitel Nationalmannschaft zu beschließen", sagt Klose.

 

Mit 71 Toren ist Rekordtorjäger in der Historie des DFB.

Er ist happy, die Karriere mit dem Weltmeistertitel zu beenden und bedankt sich bei allen Kollegen, dem DFB und den Trainern"Der Erfolg des Teams stand und steht für mich immer an oberster Stelle. Mit der Nationalmannschaft habe ich unser großes Ziel erreicht, ein Ziel, das wir gemeinsam mit dem Team hatten.

jetzt wird Miroslav erstmal viel Zeit mit seiner Familie verbringen!

Wir sagen: DANKE MIRO!

Philipp Lahm verabschiedet sich von der Nationalmannschaft
Philipp Lahm verabschiedet sich von der Nationalmannschaft

LAHM TRITT ZURÜCK:

Es klingt unfassbar, aber es ist wahr: Kapitän Philipp Lahm ist aus der Nationalmannschaft zurückgetreten! Das hat der Berater des 30-Jährigen offiziell bestätigt! Auch der Spieler selbst hat sich nun zu Wort gemeldet. "Ich habe bereits am Montag Jogi Löw mitgeteilt, dass ich aus der Nationalmannschaft zurücktreten werde. Dieser Entschluss ist in mir während der letzten Saison gereift", sagt Lahm selber zu seinem Schritt.

Philipp Lahm ist der absolute Boss in unserer Mannschaft, er gilt als bester Außenverteidiger der Welt. Sein Rücktritt ist ein MEGA Verlust für unser Team! Aber auf der anderen Seite muss man auch sehen: Mit dem WM-Titel hat Lahm nun alles erreicht, was er mit dem DFB-Team erreichen kann. Es ist die Vollendung seines Lebenswerks, nachdem er bei den letzten beiden Weltmeisterschaften nur zum Spiel um Platz drei reichte.

 

>> Krass! Özil spendet seine komplette WM-Prämie! Klick hier!

Philipp Lahm wird fortan nur noch für seinen Klub Bayern München antreten, wo er einen Vertrag bis 2018 hat. Das Deutschland-Trikot mit nun vier Sternen wird er nie überstreifen. Sein Kollege Lukas Podolski (29) dankt seinem langjährigen Mitspieler via Facebook: "Philipp, es war mir eine Ehre mit Dir Seite an Seite 10 Jahre beim DFB und 3 Jahre für Bayern München zu fighten, spielen und Erfolge zu feiern.".

Lahm bestritt beim WM-Finale am vergangenen Sonntag gegen Argentinien (1:0 n.V.) sein 113. und letztes Länderspiel (fünf Tore). Danach reckte er im legendären Estadio Maracana als vierter deutscher Spielführer nach Fritz Walter (1954), Franz Beckenbauer (1974) und Lothar Matthäus (1990) den WM-Pokal in die Höhe. Andeutungen über einen bevorstehenden Abschied vom hatte Lahm da noch nicht gemacht.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach verrät: "Philipp hat mich heute morgen angerufen und persönlich über diesen Schritt informiert. Ich habe in dem Gespräch sehr schnell gemerkt, dass es aussichtslos ist, ihm seine Entscheidung ausreden zu wollen. Er war in den zehn Jahren bei der Nationalmannschaft nicht nur ein herausragender Spieler, sondern immer ein absolutes Vorbild. Ich habe ihm für all das gedankt, was er für den DFB geleistet hat.

Jetzt ist es amtlich: Deutschland verliert seinen Kapitän Philipp Lahm.