Nach dem Tod von Homers Synchronstimme: Wie geht es mit den Simpsons weiter?

Simpsons
Wer wird künftig Homer seine Stimme geben?

Die Nachricht schockierte alle Simpsons-Fans:

Die deutsche Stimme von Homer Simpson ist tot.

Norbert Gastell verstarb im Alter von 86 Jahren in München.

Der Schauspieler und Synchronsprecher lieh nicht nur Homer seine Stimme: Er sprach zum Beispiel auch Cornelius Fudge in den „Harry Potter“-Filmen. Außerdem spielte er in den Serien "Forsthaus Falkenau" und "Tatort" mit.

Doch die wohl größte Lücke hinterlässt er im Springfield:
Wer soll bloß in seine Fußstapfen treten und künftig Homers deutsche Stimme sein?

Dazu gibt es noch keine offizielle Info - doch wir hätten immerhin 3 Ideen!

 

Christoph Maria Herbst

Der Stromberg-Schauspieler synchronisierte bereits für eine Simpsons-Folge (Staffel 17, Folge 15) den romantischen Charles (der sich Hals über Kopf in Marge verliebte). Die Fans fanden den Kurz-Auftritt klasse! Wie großartig würden sie ihn also erst als Homer finden?

Christoph Maria Herbst als Charles
Christoph Maria Herbst war schon einmal erfolgreich als Synchronsprecher in Springfield unterwegs!
 


Markus Maria Profitlich

Der Comedian hat schon Mr. Incredible in "Die Unglaublichen" synchronisiert! Und wenn wir uns diesen alten Trailer für den Pixar-Film anschauen, entdecken wir doch viele Parallelen zwischen dem unglaublichen Superhelden und Homer:

 


Elyas M'Barek

Warum eigentlich nicht? Eine jüngere Stimme könnte einen ganz neuen "Menschen" aus Homer machen! Und als Paddington Bär hat Elyas bereits bewiesen: Synchronsprechen kann er auch!

Elyas Paddington
Elyas hat schon dem süßen Bären Paddington seine Stimme geliehen.

Aber wer auch immer "der neue Homer" wird - eins steht fest:
Es wird nicht dasselbe sein.

Wir werden Homers typisches "NEIN!", das Norbert Gastell geprägt hat, vermissen.

Seiner hinterbliebenen Frau und seinen beiden Töchtern sprechen wir unser tiefes Beileid aus.